English

Wir sorgen für saubere Energie - zu 100 Prozent

Neue Dynamik für die Europäische Energiewende

Als wirtschaftsstarke Region trägt Europa große Verantwortung, klimaschädliche Treibhausgasemissionen schnell und deutlich zu reduzieren. Eine CO2-neutrale Wirtschaft, möglichst noch vor Mitte dieses Jahrhunderts, ist möglich und notwendig: Mit den Erneuerbaren Energien stehen die Mittel bereit, in den kommenden Jahren einen entscheidenden Beitrag zur Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5°C zu erreichen und das Pariser Klimaschutzabkommen zu erfüllen. 

Der BEE ist seit langem auf europäischer Ebene aktiv und Gründungsmitglied der European Renewable Energies Federation (EREF), der Stimme von Produzenten regenerativer Energie. Rainer Hinrichs-Rahlwes, Vorstandsmitglied des BEE, war EREF-Präsident und ist derzeit Vizepräsident des europäischen Dachverbands.

Der Ausbau Erneuerbarer Energien gehört zu den zentralen Bausteinen der Europäischen Klima- und Energiepolitik.

Das Europäische Parlament muss klare Rahmenbedingungen schaffen, um das Ausbautempo der Erneuerbaren Energien zu erhöhen und so die Emissionsreduktionsziele zu erreichen.

Um Ihnen einen Überblick über die jeweiligen Strategien zu ermöglichen, richtete der BEE 13 Fragen zu energiepolitischen und klimaschutzrelevanten Themen an sechs Parteien (CDU, CSU, SPD, FDP, DIE LINKE, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN).

Ihre Ansprechpartnerin

Frau
Marie Wettingfeld
Telefon: 030 / 275 81 70 - 0