English

BEE-Forum Erneuerbare Energiewirtschaft auf der Hannover Messe 2015

Ein Rückblick

Philipp Vohrer, Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien
Philipp Vohrer, Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien

Im vierten Jahr in Folge organisierte der Bundesverband Erneuerbare Energie als messebegleitendes Programm das „Forum Erneuerbare Energiewirtschaft“ auf der Hannover Messe.

Montag, 13. April 2015

Der für die Energieunion zuständige Kommissionsvizepräsident Maroš Šefčovič beteuerte: "Die Energiewende hat in unserer Strategie künftig Priorität." BEE-Präsident Brickwedde appellierte unterdessen an Šefčovič, den Ankündigungen Taten folgen zu lassen. Es sei inakzeptabel, dass die EU-Kommission auch die Atomkraft, Fracking und CCS als förderwürdig erachte.

Dienstag, 14. April 2015

Der zweite Tag des Forums Erneuerbare Energiewirtschaft stand ganz im Zeichen der deutsch-indischen Energiepartnerschaft.

Mittwoch, 15. April 2015

Am Vormittag wurde das Thema „Flexibilität durch Erneuerbare Energien“ mit verschiedenen Beiträgen aus der Wissenschaft vorgestellt und diskutiert. Malte Jansen vom Fraunhofer IWES stellte Ansätze vor, wie der Strommarkt flexibilisiert und die Marktchancen für schwankende Einspeisung ausgleichende Flexibilitätsoptionen verbessert werden können. Dr. Guido Ehrhardt zeigte für den Fachverband Biogas Entwicklungen auf, wonach Biogasanlagen zunehmend stärker für den Ausgleich flexibel eingesetzt werden können, und Herr Thorsten Lenck präsentierte Ideen für Marktanreize, um die Nachfrageseite mehr an der Erzeugung zu orientieren. Anschließend stellte Herr Prof. Dr. Sterner die für den BEE und die Hannover Messe erarbeitete Studie „Der positive Beitrag dezentraler Batteriespeicher für eine stabile Energieversorgung“ vor. Er zeigt auf, welche Systemdienstleistungen auch kleine Hausbatterien liefern können, wenn sie netzdienlich eingesetzt werden. Herr Knorr konnte abschließend mit der Simulierung des Kombikraftwerks eine sichere Stromversorgung mit 100 % Erneuerbaren Energien aufzeigen.
Am Nachmittag stellte Gregor Waldstein von der ETO GAS GmbH ein Projekt vor, bei dem Windstrom im Zusammenspiel mit Bioenergie für den Mobilitätsbereich verfügbar gemacht werden soll (Power to gas). Abschließend diskutierten Dr. Axel Röpke (BWE LV Hamburg), Hermann Albers (BWE), Andreas Nauen (Senvion), Dr. Ruth Brand-Schock (Enercon), Stefan-Jörg Göbel (Statkraft Deutschland) und Ingrid Spletter-Weiss (Commerzbank) zum Thema „Die Windbranche als ein Garant für das Gesamtsystem“.

Donnerstag, 16. April 2015

Im Panel „EE-Wärme“ waren sich alle Podiumsteilnehmer einig, dass alle erneuerbare Wärmetechnologien und -brennstoffe (Solarthermie, Wärmepumpen, Biomasse) möglichst intelligent genutzt werden müssen, um die Wärmeversorgung zukunftssicher zu gestalten und die Klimaziele zu erreichen. Wärmenetze stellen eine essentielle Voraussetzung dar, um Erneuerbare Energien effizient und effektiv zu nutzen und gleichzeitig zukünftig notwendige Flexibilität für den Strommarkt zur Verfügung zu stellen.
Im Panel „Energiemärkte wachsen zusammen“ berichteten die Referenten über die Schnittmengen zwischen Strom-, Wärme- und Verkehrssektor und die Bedeutung von verlässlichen gesetzlichen Rahmenbedingungen. So sind die KWK- und insbesondere die Power-to-heat-Nutzung technisch sinnvoll, aber zurzeit aufgrund des niedrigen Börsenstrompreises und der Umlagen auf Erneuerbaren Überschussstrom nicht wirtschaftlich. Auch bei der Elektromobilität fehlen ein sinnvoller gesetzlicher Rahmen und eine klare Strategie der Bundesregierung und der deutschen Automobilindustrie, wie auch im Wasserstoff- und Brennstoffzellensektor die Fortsetzung der bisherigen kontinuierlichen Technikentwicklung und Markteinführung unklar ist.

Expertenvorträge aus dem Forum Erneuerbare Energiewirtschaft

Hier finden Sie die Präsentationen zu den Expertenvorträgen in chronologischer Reihenfolge.

Dienstag, 14. April 2015

Indo-German Energy Cooperation
Federal Ministry for Economic Affairs and Energy

Overview on ongoing Cooperation with India in the Renewable Energy Sector
Christoph Blaschke, Federal Ministry for the Environment

How to finance Renewable Energy Projects in India?
Nicolai Tust, KfW Development Bank

Market Potentials and Policy Overview for Renewable Energies in India
Dr. Upendra Tripathy, Ministry of New and Renewable Energy 

Opportunities and Challenges for Energy Efficiency in India
Achim Rodewald, Indo-German Chamber of Commerce

Mittwoch, 15. April 2015

Marktchancen für Flexibilitätsoptionen
Malte Jansen, Fraunhofer IWES

Flexibilität durch Biogas
Dr. Guido Erhardt, Fachverband Biogas

Flexibilitätspotenzial der Verbraucher
Thorsten Lenck, Energy Brainpool

100 Prozent Erneuerbare - Kombikraftwerk 2
Dr. Kurt Rohrig, Fraunhofer IWES

Power-to-Gas: New Solutions for Power, Bio-Energy and Mobility
Gregor Waldstein, ETOGAS

Ihr Ansprechpartner

Herr
Sebastian Jasim
Telefon: 030 / 2758170-0

Bildergalerie