English

5. Internationale Energiewende-Konferenz

Berlin Energy Transition Dialogue 2019

Unter dem Motto „Energiewende – New Horizons“ veranstaltete die Bundesregierung gemeinsam mit dem Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE), BSW-Solar, dena und eclareon die nunmehr fünfte internationalen Energiewende-Konferenz im Auswärtigen Amt.

Am 9. und 10. April 2019 trafen sich beim Berlin Energy Transition Dialogue 2019 (BETD) wieder internationale EntscheidungsträgerInnen der Energie- und Außenpolitik, Industrie, Wissenschaft und Zivilgesellschaft sowie die globalen EnergieexpertInnen, um über aktuelle Entwicklungen der Energiepolitik, innovative Politikmechanismen und neue Investitionsmöglichkeiten zu diskutieren.

Eröffnet wurde der Berlin Energy Transition Dialogue am 9. April von Außenminister Heiko Maas und Wirtschaftsminister Peter Altmaier. Die intelligente Transformation des Energiesystems sowie seiner Sektoren Strom, Verkehr und Wärme stand nachfolgend über zwei Tage hinweg im Fokus des internationalen Austauschs.

„Die Energiewende ist ein Erfolgsmodell, das international immer mehr Aufmerksamkeit erfährt. Denn die Branche der Erneuerbaren Energien hat mit technischen Entwicklungen und Innovationen national wie global deutlich zur Kostensenkung und damit zur Wettbewerbsfähigkeit beigetragen. Eine große Vielfalt bereits lange erprobter Technologien sorgt in immer mehr Ländern für eine saubere Energieversorgung, schafft Wohlstand und schont dabei Ressourcen und Klima. Nur die Verbindung von Ökonomie und Ökologie ist zukunftsfähig. Erneuerbare Energien sind der Schlüssel dafür“, betonte BEE-Präsidentin Dr. Simone Peter.

Dieses Jahr waren insbesondere die integrierte Systemtransformation und die Sektorenkopplung Schwerpunkte der Konferenz. Beides sind wichtige Themen, die die Erneuerbare Energien-Branche seit Jahren prägen und mit zunehmend höheren Anteilen Erneuerbaren Energien im System an Relevanz gewinnen. Zugleich wurden geopolitische Auswirkungen der weltweit fortschreitenden Energiewende, Chancen der Digitalisierung und Fragen rund um den Strukturwandel diskutiert.

Zu den Sprecherinnen und Sprechern zählten in diesem Jahr die ehemalige irische Staatspräsidentin Mary Robinson, der Siemens-Vorstandsvorsitzende Joe Kaeser, die National Geographic-Fotografin Ami Vitale und die Leiter der Internationalen Agentur für Erneuerbare Energien, Francesco La Camera, sowie der Internationalen Energieagentur, Dr. Fatih Birol. Gemeinsam unterzeichneten La Camera und Birol eine Absichtserklärung für eine künftige Zusammenarbeit von IEA und IRENA. 

Wie auch in den vorherigen Jahren erzielte der BETD eine hohe mediale Resonanz:

  • Über Twitter erreichten wir 13 Millionen Nutzer und erzielten damit eine Reichweite von 50 Millionen Impressionen. Folgen Sie weiter dem grünen Energiewende Sofa auf Twitter @greensofa_betd
  • Alle Reden und Panels aus dem "Weltsaalt" finden Sie hier.

  • Die offizielle Website zur Veranstaltung finden Sie auf www.2019.energydialogue.berlin

BERLIN ENERGY WEEK (8.-12. April)

Über den zweitätigen BETD hinaus fanden eine Woche lang zahlreiche energiebezogene Veranstaltungen statt, darunter 30 zusätzliche Side-Events, geführte Touren, Workshops und Business-to-Government-Formate. Mittlerweile schon Tradition hat die Start-Up-Kür beim Abendempfang des Berlin Energy Transition Dialogue. Und so wurden auch dieses Jahr wieder die Gewinner des internationalen SET Award 2019 für die innovativsten und wirkungsvollsten Geschäftsmodelle in den Bereichen Energiewende und Klimaschutz ausgezeichnet: Enapter, ein deutsches Start-Up in der Kategorie Emissionsarme Energieproduktion; Planet Ark Power aus Australien in der Kategorie Intelligente Netze, Plattformen und Cybersicherheit; in der Kategorie Energieeffizienz, smarte Geräte und Speicherung gewann Blixt (Schweden). Bodawerk (Uganda) überzeugte die Jury in der Kategorie Innovative Mobilität und – ebenso aus Uganda – gewann Divine Bamboo den Sonderpreis Energiezugang und UN-Nachhaltigkeitsziel 7.

Das Green Energiewende Sofa

Jede Transformation braucht einen gemeinsamen Treffpunkt, an dem Menschen zusammen kommen und die gesetzten Ziele umsetzen können. Um für den Berlin Energy Transition Dialogue zu werben, haben wir das Green Energiewende Sofa als genau diesen Treffpunkt ausgesucht. Wie bereits in der Vergangenheit, wird das klimafreundliche Energiewende Sofa bei allen Energiewende Hotspots weltweit vertreten sein.

Erfahren Sie mehr über das Green Energiewende Sofa: Folgen Sie dem Sofa auf Twitter und diskutieren Sie mit uns unter dem Hashtag #betd2019

Projektleiter

Herr 
Sebastian Jasim
Telefon: 030 / 275 81 70 - 0

Impressionen vom BETD 2019