English

BEE-Fachdialog: "Mindestpreis auf der Agenda: Warum eine CO2-Steuer im Stromsektor wirkt und auch den europäischen Emissionshandel sinnvoll ergänzt" // 30.11.2017, Berlin

Am Donnerstag, den 30. November 2017, lädt Sie der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) gemeinsam mit seinen Mitgliedern der Erneuerbaren Energiewirtschaft zum BEE-Fachdialog "Mindestpreis auf der Agenda: Warum eine CO2-Steuer im Stromsektor wirkt und auch den europäischen Emissionshandel sinnvoll ergänzt" in Berlin ein.

Im Juli hatte der BEE bereits erste Ergebnisse der Studie „Wirkungsweise einer CO2-Steuer im Strommarkt“ veröffentlicht, mit der Fokussierung auf die Wirkung einer nationalen CO2-Steuer mit dem Steuersatz von 20€/CO2  im heutigem Strommarkt.  Basierend auf dem Zwischenergebnis und mit Hilfe eines Optimierungsansatzes wurde der CO2-Bepreisungsvorschlag nun erweitert.

Das Zusammenspiel aus höheren Zubauzahlen bei Erneuerbaren Energien, Weiterentwicklungen im Emissionshandel in Form eines Mindestpreises und einer nationalen CO2-Steuer ermöglicht die Erreichung von Klimaschutzzielen, bei gleichzeitiger Verminderung von Emissionsverlagerungen und dem weitgehenden Ausgleich der Stromaußenhandelsbilanz.

Welche Effekte sich im Energiemarkt ergeben, wird in der Studie untersucht, die in unserem Auftrag von Energy Brainpool erstellt wurde.
 

PROGRAMM

10.00 Begrüßung
Carsten Körnig
Vize-Präsident, Bundesverband Erneuerbare Energie e.V.

10.05 Keynote
Dr. Simone Peter
Bundesvorsitzende, Bündnis 90/Die Grünen

10.15 Vorstellung der Studie „Wirkungsweise einer CO2-Steuer im Stromsektor“
Fabian Huneke
Senior Expert, Energy Brainpool GmbH & Co. KG

10.45 Vortrag zur rechtlichen Umsetzung
Dr. Hartmut Kahl
Leiter Forschungsgebiet Recht der erneuerbaren Energien und Energiewirtschaft, Stiftung Umweltenergierecht

11.05 Podiumsdiskussion mit Fragen und Diskussion aus dem Plenum

  • Dr. Joachim Hein, Referent Energie- und Klimapolitik, Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.
  • Audrey Mathieu, stellvertretende Geschäftsführerin, Deutsch-französisches Büro für die Energiewende
  • Frank Peter,  Stellvertretender Direktor und Leiter Team Deutschland, Agora Energiewende gGmbH
  • Carsten Pfeiffer, Leiter Politik und Strategie, Bundesverband Erneuerbare Energie e.V.
  • n.n., NATURSTROM AG

12.00 Get-Together und kleiner Imbiss


Datum: Donnerstag, 30. November 2017, Beginn: 10.00 Uhr

Ort: Auditorium E 701, Universitätsbibliothek Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum, Geschwister-Scholl-Straße 1/3 in 10117 Berlin

Melden Sie sich hier an!