English

Mitglieder des BEE

Alle Vereine und Verbände, Organisationen und Unternehmen, die die Ziele des Bundesverbandes Erneuerbare Energie unterstützen und deren Zweck ebenfalls die Förderung der Erneuerbaren Energien ist, können stimmberechtigte Mitglieder im BEE werden.

Zurzeit sind 40 Verbände, Organisationen und Unternehmen aus den Bereichen Wasserkraft, Windenergie, Bioenergie, Solarenergie und Geothermie mit insgesamt über 30.000 Einzelmitgliedern und Firmen im BEE organisiert. 

Allgemeiner Energieverein e.V.

AEV Mühlenweg 3
34596 Bad Zwesten
Telefon: 0 66 93 / 58 1
Fax: 0 66 93 / 87 48

Ansprechpartner bzgl. Erneuerbare Energie:
Dipl.-Ing. Ernst Träbing
E-Mail: ernst.traebing(at)t-online.de

Der gemeinnützige Allgemeine Energie-Verein (AEV) fördert seit 1987 die nachhaltige Energienutzung. Insbesondere setzt er sich für qualitativen Wettbewerb, dezentrale Strukturen und Diskriminierungs-Abbau für erneuerbare Energie sowie für mehr Effizienz ein (z.B. KWK). Neben dem Erfahrungsaustausch der Mitglieder bietet der Verein politischen Entscheidungsträgern aller Ebenen Hilfestellung an. Beispiel: Seitdem Nutzer von Ökostrom mit Ökosteuer belastet werden, wird je Kraftwerks-Abwärme-Kilowattstunde eine mindestens gleich hohe Belastung empfohlen.

ARGE Netz GmbH & Co. KG

Husumer Str. 61
25821 Breklum
Telefon: 0 46 71 / 9 43 89 20
E-Mail: info(at)arge-netz.de 
Web: www.arge-netz.de

ARGE Netz GmbH & Co. KG gehört zu den führenden Unternehmensgruppen der erneuerbaren Energieerzeugung. Wir bündeln rund 3.500 Megawatt installierte Leistung aus Wind, Photovoltaik, Biomasse und bieten Lösungen zur Speicherung und Umwandlung von erneuerbaren Energien. Das Erneuerbare Kraftwerk von ARGE Netz stellt dem Markt eine gebündelte Leistung in Echtzeit zur Verfügung. Wir sind zugleich Dienstleister für unsere mehr als 320 Gesellschafter. Im Fokus steht die Entwicklung von kundenorientierten Systemlösungen für eine sichere Versorgung auf Basis von erneuerbaren Energien. Der Stammsitz der Gesellschaft liegt im nordfriesischen Breklum, ARGE Netz ist auch mit einem Hauptstadtbüro in Berlin vertreten.

BayWa r.e. renewable energy GmbH

Herzog-Heinrich-Straße 9
80336 München
Telefon: 089 / 383932 0
E-Mail: info(at)baywa-re.com
Web: www.baywa-re.com

Bündnis Bürgerenergie e.V.

Invalidenstraße 91
10115 Berlin
Telefon: 030 / 30 88 17 89
Fax: 030 / 84 71 27 36
E-Mail: info(at)buendnis-buergerenergie.de
Web: www.buendnis-buergerenergie.de

Das Bündnis Bürgerenergie e. V. (BBEn) ist Vordenker für die dezentrale Energiewende in Bürgerhand, bündelt und vertritt die Interessen der Bürgerenergie. Es unterstützt die Vernetzung der Akteure in den Regionen und engagiert sich öffentlich für eine Kultur der Bürgerenergie. Das Bündnis vermittelt Bürgerenergie-Akteuren Wissen und Qualifikationen, damit sie mit innovativen Ideen die dezentrale Energiewende weiter aktiv mitgestalten. Elf Organisationen haben Anfang 2014 das Bündnis Bürgerenergie mit Hauptsitz in Berlin initiiert. Im BBEn schließen sich lokale, regionale und bundesweit aktive Vereinigungen, Netzwerke, Unternehmen und Personen zusammen. Gemeinsames Ziel ist es, eine dezentrale Energiewende in Bürgerhand zu gewährleisten.

Berlin-Brandenburg Energy Network e.V.

Sophienstraße 16
10178 Berlin
Telefon: 030 / 60 98 19 507
Fax: 030 / 60 98 19 509
E-Mail: info(at)bbenergynetwork.de
Web: www.bbenergynetwork.de

Als das Netzwerk und die zentrale Interessensvertretung der Erneuerbare-Energien-Branche in der Hauptstadtregion und Brandenburg setzen wir uns für den Austausch von Ideen zwischen Wirtschaft, Politik und Wissenschaft ein und unterstützen unternehmerischer Aktivitäten für die Entwicklung der Branche. Mit unseren Mitgliedern (Übersicht) vertreten wir die gesamte Wertschöpfungskette und können dadurch die Zusammenarbeit optimal fördern. 

BET Büro für Energiewirtschaft und technische Planung GmbH

Alfonsstraße 44
52070 Aachen
Telefon: 02 41 / 47 062 0
Fax: 02 41 / 47 062 600
E-Mail: info(at)bet-aachen.de
Web: www.bet-aachen.de 

BET leistet seit mehr als 25 Jahren hoch qualifizierte Beratung für Energieversorger, Projektentwickler, EEG- und KWK-Anlagenbetreiber, Industriebetriebe, Kommunen, Ministerien, Banken und Finanzinvestoren. Mit etwa 80 erfahrenen Ingenieuren, Wirtschaftsingenieuren und Ökonomen unterstützt BET seine Kunden strategisch und operativ entlang der gesamten  energiewirtschaftlichen Wertschöpfungskette. BET verfügt über langjähriges Know-how und Expertise im Energiemarktdesign, fundierten Energiemarktanalysen und Modellen,  in der Transaktionsberatung als auch in der Entwicklung von Geschäftsmodellen im Bereich der erneuerbaren Energien.

BRANDHOFF OBERMÜLLER PARTNER Rechtsanwälte mbB

Dr. Jochen Brandhoff
Kaiserstraße 53
60329 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 34 87 92 00
Fax: 069 / 34 87 92 099
E-Mail: info(at)bop.legal
Web: www.bop.legal

Brandhoff Obermüller Partner Rechtsanwälte ist spezialisiert auf Projekte, Unternehmenstransaktionen und laufende Rechts- und Steuerberatung im gesamten Spektrum der Erneuerbaren Energien, insbesondere Photovoltaik und Wind. In über 15 Ländern in Europa, Afrika, Asien und Amerika vertritt und berät die Anwaltskanzlei Investoren und Anlagenbetreiber, Anlagenhersteller, Komponentenhersteller, Projektierer wie auch Institutionen und Regierungen. Brandhoff Obermüller Partner ist in die Auswahl der führenden Wirtschaftskanzleien des Handbuchs „Kanzleien in Deutschland“ (Verlagsgruppe C. H. Beck) aufgenommen worden.

Bundesgeschäftsstelle Energiegenossenschaften beim DGRV e.V.

Pariser Platz 3
10117 Berlin
Telefon: 030-72 62 20 923
Fax: 030 / 72 62 20 989
E-Mail: energie(at)dgrv.de
Web: www.genossenschaften.de/energie


Die Bundesgeschäftsstelle Energiegenossenschaften vertritt die Interessen von 800 Energiegenossenschaften, die unter dem Dach des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverbandes (DGRV) organisiert sind. Die Bundesgeschäftsstelle ist in Berlin zentraler Ansprechpartner für die Bundespolitik, aber auch für Behörden, Verbände und die Öffentlichkeit. Hauptaufgabe ist es, den Energiegenossenschaften eine Stimme in der bundespolitischen Debatte um die Energiewende zu geben. Die Bundesgeschäftsstelle wird vom DGRV gemeinsam mit dem Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband e.V., dem Genossenschaftsverband e.V., dem Genossenschaftsverband Bayern e.V., dem Genossenschaftsverband Weser-Ems e.V. und dem Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverband e.V. getragen.

Bundesverband Bioenergie e.V.

Godesberger Allee 142-148
53175 Bonn
Telefon: 02 28 / 8 10 02 22
Fax: 02 28 / 8 10 02 58
E-Mail: info(at)bioenergie.de
Web: www.bioenergie.de

Der Bundesverband BioEnergie e.V. (BBE) wurde 1998 als Dachverband des deutschen Bioenergiemarktes gegründet und vereint die einzelnen Fachverbände und Unternehmen der festen, flüssigen und gasförmigen Bioenergieträger. Der BBE vertritt die Interessen seiner Mitglieder auf dem Strom-, Wärme- und Kraftstoffmarkt gegenüber der Politik und in der Öffentlichkeit.

Bundesverband Deutscher Wasserkraftwerke e.V.

Invalidenstraße 91
10115 Berlin
Telefon: 0 30 / 27 58 25 05
Fax: 0 30 / 27 87 94 32
E-Mail: info(at)wasserkraft-deutschland.de
Web: www.wasserkraft-deutschland.de

Der Bundesverband Deutscher Wasserkraftwerke e.V. (BDW) ist die bundesweite Interessenvertretung der deutschen Wasserkraftwerksbetreiber. Er setzt sich  insbesondere für die Belange der Betreiber kleinerer Anlagen ein (< 10 MW Anlagenleistung) und engagiert sich bei allen politischen Vorhaben auf Länder-, Bundes- und europäischer Ebene, die die Interessen der kleinen Wasserkraft berühren.

Bundesverband Dezentraler Ölmühlen und Pflanzenöltechnik e.V.

Alemannenstraße 25
85095 Denkendorf
Telefon: 08466 / 5839960
E-Mail: info(at)bdoel.de
Web: www.bdoel.de

Bundesverband eMobilität e.V.

Oranienplatz 5
10999 Berlin
Telefon: 030 / 8638 1874
Fax: 030 / 8638 0866
E-Mail: info(at)bem-ev.de
Web: www.bem-ev.de

Der Bundesverband eMobilität e.V. (BEM) setzt sich langfristig dafür ein, die Mobilität in Deutschland mit dem Einsatz Erneuerbarer Energien auf Elektromobilität umzustellen. Diese Zielsetzung orientiert sich an dem Vorhaben der Bundesregierung, bis 2020 zum Leitmarkt und Leitanbieter für Elektromobilität zu werden.

Bundesverband Kleinwindanlagen e.V.

Charlottenstr. 65
Im Büro der Verbände
10117 Berlin
Telefon: 030 / 2 06 73 75 - 09
E-Mail: info(at)bundesverband-kleinwindanlagen.de
Web: www.bundesverband-kleinwindanlagen.de

 

 

Bundesverband mittelständische Wirtschaft - Unternehmerverband Deutschlands e.V.

Mosse Palais
Leipziger Platz 15
10117 Berlin
Telefon: 0 30 / 53 32 06 0
Fax: 0 30 / 53 32 06 50
E-Mail: info(at)bvmw.de
Web: www.bvmw.de

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) kämpft als Anwalt des unternehmerischen Mittelstands für bessere wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen. Der BVMW ist parteipolitisch unabhängig und branchenübergreifend; gemeinsam mit seinen Partnerverbänden vertritt er 150.000 Mitglieder. Der Verband betreibt aktive Lobbyarbeit auf allen politischen Ebenen und bietet seinen Mitgliedern eine breite Palette attraktiver Dienstleistungen im In- und Ausland.

Bundesverband Solare Mobilität e.V.

Wilhelmstraße 93
10117 Berlin
Telefon: 030 / 32 66 29 99
Fax: 030 / 32 66 29 97
E-Mail: berlin(at)bsm-ev.de
Web: www.bsm-ev.de

Der Bundesverband Solare Mobilität (BSM) ist seit 1989 aktiv und fungiert als Informations- und Kommunikationsplattform für alle Arten solarer Mobilität. Damit sorgt er für die Vernetzung relevanter Akteure aus Unternehmen, Politik und Verbänden. Im Rahmen einzelner Projekte zeigt er ganz konkret die Möglichkeiten solarer Mobilität und trägt so zu deren Fortentwicklung bei.

Bundesverband Solarwirtschaft e.V.

Lietzenburger Straße 53
10719 Berlin
Telefon: 0 30 / 29 777 88 0
Fax: 0 30 / 29 777 88 99
E-Mail: info(at)bsw-solar.de
Web: www.solarwirtschaft.de

Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) vertritt die Interessen von rund 1000 Solarunternehmen in Deutschland. Der Verband agiert als Informant, Berater und Vermittler im Aktionsfeld zwischen Wirtschaft, Politik und Verbrauchern. Alle wichtigen Unternehmen der Solarwirtschaft - von Rohstofflieferanten und Produktionsfirmen, über das Handwerk, Dienstleister bis hin zu Betreibergesellschaften, Planern und Finanzierern - bauen seit mehr als 30 Jahren auf den Sachverstand und das Kommunikationsvermögen des BSW-Solar.

Bundesverband Wärmepumpe e.V.

Französische Straße 47
10117 Berlin
Telefon: 0 30 / 2 08 79 97 11
Fax: 0 30 / 2 08 79 97 12
E-Mail: info(at)waermepumpe.de
Web: www.waermepumpe.de

Im Bundesverband Wärmepumpe e. V. (BWP) sind rund 700 Handwerker, Planer und Architekten sowie Bohrfirmen, Heizungsindustrie und Energieversorgungsunternehmen organisiert, die sich für den verstärkten Einsatz effizienter Wärmepumpen engagieren. Seine Mitglieder beschäftigen im Wärmepumpen-Bereich rund 5.000 Mitarbeiter und erzielen über 1,5 Mrd. Euro Umsatz.

Bundesverband WindEnergie e.V.

Neustädtische Kirchstraße 6
10117 Berlin
Telefon: 030 / 21 23 41 210
Fax: 030 / 21 23 41 410
E-Mail: info(at)wind-energie.de
Web: www.wind-energie.de

Der Bundesverband WindEnergie e.V. (BWE) ist Partner von 2.500 Unternehmen der Branche und vertritt rund 20.000 Mitglieder. Unter seinem Dach befinden sich Betreiber und Hersteller von Windenergieanlagen, Planungsbüros, aber auch Wissenschaftler, Ingenieure, Techniker, Juristen und Förderer der Windenergie. Rund 20.000 MW der in Deutschland installierten Leistung werden durch den BWE repräsentiert. Damit ist er weltweit der größte Verband im Bereich Erneuerbare Energien.

Bundschuh-Biogas-Gruppe e.V.

c/o Dieter Spielberg
Zirler Weg 55
71522 Backnang-Maubach
Telefon: 0 71 91 / 97 07 56
Fax: 0 71 91 / 87 15 3

Clean Energy Sourcing (Innowatio GmbH)

Katharinenstraße 6
04109 Leipzig
Telefon: 03 41 / 30 86 06 00
Fax: 03 41 / 30 86 06 06
E-Mail: info(at)clens.eu
Web: www.clens.eu


Clean Energy Sourcing (Innowatio GmbH) mit Sitz in Leipzig und Frankfurt ist einer der führenden konzernunabhängigen Dienstleister in den Bereichen Direktvermarktung, Grünstromversorgung und Flexibilitätsmanagement. 2016 bewirtschaftete CLENS ein Absatzportfolio von 11 Terawattstunden sowie ein Direktvermarktungsportfolio von 2.700 Megawatt. Als Betreiber virtueller Kraftwerke ermöglicht CLENS die strompreisorientierte Vermarktung steuerbarer Erzeuger, flexibler industrieller und gewerblicher Verbraucher und Stromspeicher und liefert damit wichtige Impulse für die Marktintegration der Erneuerbaren Energien.

Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie e.V.

Wrangelstraße 100
10997 Berlin
Telefon: 030 / 29 38 12 60
Fax: 030 / 29 38 12 61
E-Mail: info(at)dgs.de
Web: www.dgs.de

Die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie e.V. (DGS) wurde 1975 in München gegründet. Sie ist bundesweit aktiv. Die rund 2.800 individuellen Mitglieder und Mitgliedsunternehmen sind regional in 36 Sektionen und 6 Landesverbänden organisiert. Die DGS versteht sich als Mittler zwischen Wissenschaftlern, Ingenieuren, Architekten, dem Baugewerbe, dem Handwerk, der Industrie, Behörden und Parlamenten. Projektarbeit, Öffentlichkeitsarbeit und z.B. der Aufbau eines Gütezeichens für Solaranlagen helfen dabei.

Deutscher Energieholz- und Pellet-Verband e. V.

Neustädtische Kirchstraße 8
10117 Berlin
Telefon: 030 688 1599 66
E-Mail: info(at)depv.de
Web: www.depv.de

Der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. vertritt seit 2001 die Interessen der deutschen Pellet- und Holzenergiebranche. Kessel- und Ofenhersteller, Produzenten von Pellets und weiterer Energieholzsortimente, Komponentenhersteller sowie Vertriebspartner haben sich in diesem Bundesverband organisiert. Über seine Tochter Deutsches Pelletinstitut werden Qualifizierungskampagnen für Heizungsbauer (www.pelletfachbetrieb.de) sowie Ofenstudios (www.fachstudio-pelletkaminofen.de) angeboten. Mit dem Siegel „ENplus“ werden neben Holzpellets demnächst auch Holzbriketts und Hackschnitzel zertifiziert: www.enplus-pellets.de.

EnergieVerein - Forum für Energierecht, Energiepolitik und Erneuerbare Energien e.V.

c/o Anwaltsbüro Gaßner, Groth, Siederer & Coll.
EnergieForum Berlin
Stralauer Platz 34
10243 Berlin
Telefon: 0 30 / 7 26 10 26 0
Fax: 0 30 / 7 26 10 26 10
E-Mail: info(at)energieverein.org
Web: www.energieverein.org

Der EnergieVerein umfasst Experten aus Praxis und Wissenschaft auf den Gebieten Energierecht, Energiepolitik und Erneuerbare Energien. Das Forum gewährleistet einen interdisziplinären Austausch auf höchstem Niveau und ermöglicht eine optimale Nutzung von Synergien. Unsere Mitglieder profitieren von wertvollen Informationen und anspruchsvollen Veranstaltungen, in deren Zentrum die Erörterung energiewirtschaftlicher Fragen aus Sicht der Praxis und der Wissenschaft steht.

Fachverband Biogas e.V.

Angerbrunnenstraße 12
85356 Freising
Telefon: 0 81 61 / 98 46 60
Fax: 0 81 61 / 98 46 70
E-Mail: info(at)biogas.org
Web: www.biogas.org

Der Fachverband Biogas e.V. setzt sich auf Bundes- und Länderebene für die verstärkte Nutzung der Biogastechnologie ein und fördert den Erfahrungs- und Informationsaustausch im Biogasbereich. Durch die Beteiligung an EU -Projekten und die Mitgliedschaft im europäischen Biogas-Verband EBA unterstützt der Fachverband den internationalen Erfahrungsaustausch. Er wird vertreten durch ein von der Mitgliederversammlung gewähltes Präsidium. Bundesweit sind rund 3.300 Mitglieder in 23 Regionalgruppen organisiert.

Fördergesellschaft nachhaltige Biogas- und Bioenergienutzung e.V.

Internationales Biogas und Bioenergie Kompetenzzentrum
IBBK Fachgruppe Biogas Weckelweiler
Am Feuersee 6
74592 Kirchberg / Jagst
Telefon: 0 79 54 / 92 19 69
Fax: 0 79 54 / 92 62 04
E-Mail: schnell(at)fnbb.org
Web: www.fnbb.eu

Die FnBB e.V. setzt sich dafür ein, den gesamten Kreislauf von der Herstellung von Biomasse und Bioenergie über ihre Nutzung bis zur Verwertung von Rest- und Nährstoffen ökonomisch wie ökologisch sinnvoll, nachhaltig und sozialverträglich zu gestalten. Dies erreichen wir über Fachveranstaltungen, Schulungen und individuelle Beratungen, sowie durch aktive Gestaltung und Nutzung von nationalen und  internationalen Netzwerken.

Förderkreis Biogas e.V.

c/o Frank Schweizer

Kernerstraße 32
70182 Stuttgart
Telefon: 07 11 / 24 46 57
Fax: 07 11 / 23 31 77

GASAG Contracting GmbH

Litfaß-Platz 2
10178 Berlin
Telefon: 0 30 / 78 72 1671
Fax: 0 30 / 78 72 1653

Im Teelbruch 55
45219 Essen (Kettwig)
Telefon: 0 20 54 / 96 95 4 0
Fax: 0 20 54 / 96 95 4 10
E-Mail: info(at)gasag-contracting.de
Web: www.gasag-contracting.de

Die GASAG Contracting GmbH mit Hauptsitz in Berlin ist ein bundesweit tätiges, mittelständisches Energiedienstleistungsunternehmen. Unsere Contracting-Dienstleistungen umfassen die Planung, Erstellung, Finanzierung und Betriebsführung von Energieanlagen mit anschließender Lieferung von Wärme, Dampf, KWK-Strom und weiteren Nutzenergien. Auf Basis effizienter und klimaschonender Energiekonzepte versorgen wir unsere Kunden mit Energie aus optimierten Anlagen – vornehmlich Krankenhäuser, Kommunen, die Wohnungswirtschaft und das Gewerbe wie z B. Hotels und Ferienresorts –, senken ihre Energiekosten und verbinden dies mit einer nachhaltigen Reduzierung der CO2-Emissionen. 

GFI Treuhand GmbH

Bahnhofsplatz 9
26721 Emden
Telefon: 04 921 / 99 33 20
Fax: 04 921 / 99 33 211
E-Mail: info(at)gfi-treuhand.de
Web: www.gfi-treuhand.de

Als Experte für geschlossene Fonds ist die GFI TREUHAND seit vielen Jahren eine der führenden Treuhandgesellschaften in Deutschland. Sie betreut knapp 100 Fondsgesellschaften mit einem Eigenkapital über 900 Millionen Euro. Über die Büros in Emden, Hamburg und München werden mehr als 20.000 Anleger mit einem interdisziplinären Team betreut. Die GFI TREUHAND begleitet und betreut Initiatoren ganzheitlich in allen Phasen der Fondsfinanzierung. Emissionshäuser werden durch die Übernahme der treuhänderischen Fondsverwaltung, Gesellschafterbetreuung und Geschäftsbesorgung entlastet.

GGEW Gruppen- Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße AG

Carsten Hoffmann (Vorstand)
Dammstraße 68
64625 Bensheim
Telefon: 0 6251 / 1301 - 0
Fax: 0 6251 / 1301 - 229
E-Mail: info(at)ggew.de
Web: www.ggew.de

Die GGEW AG hat ihren Sitz im südhessischen Bensheim an der Bergstraße und wurde hier 1886 von Privatpersonen gegründet. Eigentümer der GGEW AG sind die Städte und Gemeinden Bensheim, Zwingenberg, Alsbach-Hähnlein, Bickenbach, Seeheim-Jugenheim und Lampertheim. Als konzernunabhängiges, rein kommunales Unternehmen bietet die GGEW AG erstklassigen Kundenservice und attraktive Konditionen für die sichere Versorgung von Bürgern, Industrie- und Gewerbebetrieben sowie öffentlichen Einrichtungen mit Strom, Erdgas und Wasser. Der Energieversorger hat bundesweit rund 140.000 Kunden.
Bereits seit vielen Jahren betreibt das Unternehmen intensiv den Ausbau der Erneuerbaren Energien. In etlichen Gemeinden ist die GGEW AG auch für die Wasserversorgung sowie die Abrechnung der Abwassergebühren zuständig und betreut darüber hinaus die Straßenbeleuchtung. Seit 2003 gehören auch die Bäderbetriebe der Stadt Bensheim zur GGEW AG. Die rund 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich für eine zuverlässige und günstige Energie- und Wasserversorgung und setzen mit ihrer Energie Zeichen, die über die Region hinausreichen.

Greenpeace Energy eG

Hongkongstraße 10
20457 Hamburg
Telefon: 0 40 / 80 81 10 340
Fax: 0 40 / 80 81 10 444
E-Mail: info(at)greenpeace-energy.de
Web: www.greenpeace-energy.de

Für Greenpeace Energy steht als deutschlandweit engagierte Genossenschaft verantwortliches und nachhaltiges Handeln seit jeher vor dem finanziellen Gewinn. Das Unternehmen versorgt mehr als 130.000 Kundinnen und Kunden, darunter rund 9.400 Geschäftskunden, mit sauberem Strom und dem innovativen Gasprodukt proWindgas. Die knapp 24.000 Genossenschaftsmitglieder sind gleichzeitig Firmeninhaber und Kunden.
Zudem planen, bauen, finanzieren und betreiben wir über die Tochtergesellschaft Planet energy selbst Anlagen. Darüber hinaus ist Planet energy an drei weiteren Windparks beteiligt und realisiert Elektrolyseur- und Mieterstromprojekte für Greenpeace Energy. Mit einer Gesamtleistung aller Kraftwerke von 78 Megawatt kann der Jahresstrombedarf von rund 51.000 durchschnittlichen Haushalten gedeckt werden.
Das Engagement von Greenpeace Energy geht aber noch weiter: Wir reden mit, wenn es darum geht energiepolitische Rahmenbedingungen zu schaffen. Wir erproben neue Konzepte zum Beispiel zur Elektromobilität. Wir setzen uns mit Forschungsprojekten dafür ein, Innovationen zu fördern und den Weg in eine saubere Energiezukunft zu ebnen.

NATURSTROM AG

Parsevalstraße 11
40468 Düsseldorf
Telefon: 02 11 / 7 79 00 0
Fax: 02 11 / 7 79 00 599
E-Mail: info(at)naturstrom.de
Web: www.naturstrom.de

Die NATURSTROM AG treibt als einer der führenden Öko-Energieversorger die dezentrale Energiewende voran. Das Unternehmen beliefert 240.000 Haushalte, Unternehmen und Institutionen mit Ökostrom und 17.000 mit Biogas. NATURSTROM projektiert und betreibt Windparks, Photovoltaik- und Biomasseanlagen und unterstützt Bürger-Energiegesellschaften bei der Projektentwicklung, Finanzierung, Betriebsführung und Stromvermarktung. NATURSTROM realisiert kleinräumige Versorgungslösungen auf Basis Erneuerbarer Energien: von der individuell konzipierten Strom-, Wärme- und Kälteversorgung mittelständischer Betriebe oder auch ganzer Stadtquartiere über die Direktversorgung von Mietern mit Strom und Wärme auf Photovoltaik- und KWK-Basis bis zur Entwicklung und zum Betrieb ökologischer Nahwärmenetze. 2013 erhielt die NATURSTROM AG den Europäischen Solarpreis, 2014 und 2016 war sie für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert.

Next Kraftwerke GmbH

Lichtstr. 43g
50825 Köln
Telefon: 0221 / 82 00 85 0
Fax: 0221 / 82 00 85 99
E-Mail:  beratung(at)next-kraftwerke.de
Web: www.next-kraftwerke.de

Next Kraftwerke GmbH stellt die Vernetzung dezentraler Erneuerbarer Energien und flexibler Verbraucher über modernste Fernwirktechnik bereit, damit gemeinsam mit den Mitgliedern am Regelenergiemarkt die Fluktuationen der Netzfrequenz ausgeregelt werden kann. Den Zugang zu kurzfristigen Strommärkten für Erneuerbare Energien in der Direktvermarktung. Variable Stromtarife, damit sich die Flexibilisierung des Stromverbrauchs auszahlt. Dank der Stromhändler und den eigens entwickelten Algorithmen im virtuellen Kraftwerk, weiß Next Kraftwerke immer, wann die Stromproduktion am wertvollsten und wann der Stromverbrauch am günstigsten ist. Die Algorithmen werden fortlaufend weiter optimiert und immer Ausschau nach neuen Märkten gehalten. So gestaltet Next Kraftwerke den Strommarkt der Zukunft mit und bereitet gemeinsam mit den Mitgliedern des Virtuellen Kraftwerks den Weg für eine Stromversorgung mit 100 % Erneuerbare Energien.

R+V Allgemeine Versicherung AG

KompetenzZentrum Erneuerbare Energien
Raiffeisenplatz 1
65189 Wiesbaden
Telefon: 06 11 / 5 33 98 751
E-Mail: G_KompetenzZentrumEE(at)ruv.de
Web: www.KompetenzZentrum-Erneuerbare-Energien.ruv.de

Als einer der führenden Versicherer im Bereich Erneuerbare Energien bündelt die R+V Gruppe ihr Know-how im KompetenzZentrum Erneuerbare Energien. Es ist für die spartenübergreifende Produktentwicklung verantwortlich. Dazu dienen u.a. eine kontinuierliche Marktbeobachtung sowie die Identifikation von Trends im Geschäftsfeld Erneuerbare Energien. Neben der bereichsübergreifenden Vernetzung des Know-hows innerhalb der R+V findet auch eine Nutzung des Fachwissens über Konzerngrenzen hinaus statt. Gemeinsam mit den Verbundunternehmen der Genossenschaftlichen Finanzgruppe bietet die R+V maßgeschneiderte Finanzierungs- und Versicherungslösungen an.

Solar Invest AG

An der Limpurgbrücke 1
74523 Schwäbisch Hall
Telefon: 0791 / 401 201
E-Mail: solarinvest(at)stadtwerke-hall.de
Web: www.solar-invest-ag.de

Die Solar Invest AG wurde 2010 gegründet. Sie plant, baut und betreibt Kraftwerksanlagen zur regenerativen Energieerzeugung und beteiligt sich an Projektgesellschaften mit den gleichen Zielen. Der Schwerpunkt liegt auf der Errichtung und dem Betrieb von Fotovoltaik- und Windkraftanlagen. Es wird beabsichtigt auch andere Anlagen (wie Wasser, Biomasseanlagen) zu errichten und diese zu betreiben. Gut 38% der Aktien der Solar Invest AG befinden sich im Streubesitz.

STAWAG Energie GmbH

Lombardenstraße 12-22
52070 Aachen
Telefon: 0241 / 181 0
Fax: 0241 / 181 7777
E-Mail: info(at)stawag.de
Web: www.stawag.de

Die STAWAG ist der Dienstleister rund um Energie und Wasser in Aachen – mit langer Tradition und klarer Zukunftsorientierung. In den letzten Jahren hat die STAWAG viel erreicht und mit ihren Innovationsprojekten schon früh die Weichen für morgen gestellt. Diesen erfolgreich eingeschlagenen Weg setzt sie konsequent fort und möchte die Energieversorgung von morgen gestalten. Nachhaltigkeit ist für sie dabei ein Leitthema: Sie setzt auf nachwachsende Rohstoffe und auf Energieeffizienz.

Stadtwerke Rosenheim

Bayerstraße 5
83022 Rosenheim
Telefon: 0 80 31 / 3 65 26 26
Fax: 0 80 31 / 3 65 20 99
E-Mail: kundenzentrum-stadtwerke(at)rosenheim.de
Web: www.swro.de

Die Stadtwerke Rosenheim GmbH & Co. KG (SWRO) sind als 100%ige Tochter der Stadt Rosenheim ein regionaler Energieversorger, der neben den klassischen Bereichen Strom-, Gas- und Fernwärmeversorgung auch einen Entsorgungshof, Bäder sowie ein Müllheizkraftwerk betreibt. Dort werden jährlich ca. 60.000 Tonnen kommunaler Hausmüll und hausmüllähnlicher Gewerbemüll thermisch verwertet und zur gekoppelten Strom- und Wärmeerzeugung genutzt. Mit der Energie aus den Abfällen und zusätzlich etwa 15 Mio. m³ Erdgas erzeugt das Kraftwerk etwa ein Viertel des Energiebedarfs von Rosenheim.

STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG

Dr.-Stiebel-Straße 33
37603 Holzminden
Telefon: 05531 / 70 29 0091
Fax: 05531 / 70 29 5106
E-Mail: info-center(at)stiebel-eltron.de
Web: www.stiebel-eltron.de/unternehmen

Stiftung Offshore-Windenergie

Oldenburger Straße 65
26316 Varel
Telefon: 0 44 51 / 95 15 161
Fax: 0 44 51 / 95 15 249
E-Mail: info(at)offshore-stiftung.de
Web: www.offshore-stiftung.de

Die Stiftung OFFSHORE-WINDENERGIE (Stiftung der deutschen Wirtschaft zur Nutzung und Erforschung der Windenergie auf See) wurde 2005 auf Initiative und unter Moderation des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gegründet. Beteiligt waren außerdem die Küstenländer und sämtliche Wirtschaftsbereiche, die sich in der Offshore-Windenergie engagieren. Ziel der Stiftung ist es, die Rolle der Offshore-Windenergie im Energiemix der Zukunft in Deutschland und Europa zu festigen und ihren Ausbau im Interesse von Umwelt- und Klimaschutz voranzutreiben.

Ostbayerische Windanlagen GbR

Steinachern 19
94371 Rattenberg
Telefon: 0 99 63 / 22 72
Fax: 0 99 63 / 22 72

Wirtschaftsverband Windkraftwerke e.V.

Baudirektor-Hahn-Straße 20
27472 Cuxhaven
Telefon: 0 47 21 / 6 67 72 43
Fax: 0 47 21 / 6 67 72 51
E-Mail: info(at)wvwindkraft.de
Web: www.wvwindkraft.de

Der Wirtschaftsverband Windkraftwerke e.V. (WVW) wurde 1996 als Zusammenschluss von Betreibern von Windparks und Einzelanlagen gegründet, um die wirtschaftlichen Interessen seiner Mitglieder zu sichern. Er setzt sich insbesondere für die Beibehaltung und Verbesserung des EEG sowie die Gestaltung der energierechtlichen Rahmenbedingungen zugunsten erneuerbarer Energien ein. Dem Verband mit Sitz in Hannover und Geschäftsstelle in Cuxhaven gehören aktuell über 100 Planungs- und Betriebsgesellschaften an.

Ihre Ansprechpartnerin

Frau
Carolin Peter
Telefon: 030 / 275 81 70-11