English
  • © Stiftung Offshore-Windenergie | Weserwind | Detlef Gehring | 2008

BEE trauert um Mario Ohoven, Präsident des BVMW

Berlin, 02.11.2020.Der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) trauert um Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbands Mittelständischer Wirtschaft (BVMW). Seit mehr als 13 Jahren ist der BVMW Mitglied des BEE. Mario Ohoven hat früh die Chancen und Möglichkeiten einer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten, mittelstandsbasierten Wirtschafts- und Energiepolitik erkannt und dies mit der langjährigen Mitgliedschaft des BVMW im BEE bekundet.

Mario Ohoven auf dem BEE-Neujahrsempfang 2020.

„Wir sind bestürzt, dass Mario Ohoven so plötzlich aus unserer Mitte gerissen wurde. Als Präsident des BVMW war er dem BEE und den Erneuerbaren Energien seit vielen Jahren eng verbunden und häufig Gast unserer Veranstaltungen, wie dem traditionellen Neujahresempfang. Er hat sich stets für eine Zusammenarbeit im Sinne der Energiewende engagiert, noch jüngst mit der Unterzeichnung unseres Appells für mehr Bürgerenergie. Auch die Novelle des EEG 2021 haben er und sein Verband mit klaren Appellen für den weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien bis zuletzt begleitet. Wir sind in Gedanken bei seinen Angehörigen und den Kolleginnen und Kollegen des BVMW“, so BEE-Präsidentin Dr. Simone Peter.

Als Dachverband der Erneuerbare-Energien-Branche in Deutschland bündelt der BEE die Interessen von 45 Verbänden und Unternehmen aus den Branchen der Wind-, Bio- und Solarenergie sowie der Geothermie und Wasserkraft. Wir vertreten auf diese Weise 30 000 Einzelmitglieder, darunter mehr als 5 000 Unternehmen, 316 000 Arbeitsplätze und mehr als 3 Millionen Kraftwerksbetreiber. Unser Ziel: 100 Prozent Erneuerbare Energie in den Bereichen Strom, Wärme und Verkehr.

Ihre Ansprechpartnerin zu unseren Mitteilungen

Referentin für Presse und Medien
Friederike Treuer

presse@bee-ev.de
Telefon: 030 / 275 81 70-16