English

Am 25. April 2020 feierten wir den

Tag der Erneuerbaren Energien

Seit dem 10. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl wird jährlich der Tag der Erneuerbaren Energien gefeiert - in diesem Jahr durch die bundesweiten Kontaktbeschränkungen erstmals nur digital: In den sozialen Medien beteiligten sich hunderte Personen mit ihrem Beitrag zu Erneuerbaren Energien und setzten so ein Zeichen für die Energieversorgung der Zukunft. 

Der Aktionstag wurde ursprünglich am 26. April 1986 von der sächsischen Stadt Oederan ins Leben gerufen, Die Stadtbau- und Wohnungsverwaltungsgesellschaft Oederan mbH lud damals Energieneugierige erstmals zur Besichtigung ihrer 700 qm großen Solaranlage ein. 27 weitere Anlagenbetreiber in Sachsen schlossen sich der Idee der Stadtverwaltung Oederan an und zeigen unter dem Motto "Zehn Jahre nach Tschernobyl – Wir zeigen, es geht auch anders" ihre Anlagen der Öffentlichkeit. Seitdem haben sich von Jahr zu Jahr immer mehr Betreiber und Unternehmen in ganz Deutschland beteiligt.

Mittlerweile sind Erneuerbare Energien zur zentralen Säule der Energiewende geworden und mit rund 42 Prozent (2019) Stromproduzent Nummer 1 in Deutschland. Die Energiegewinnung aus Sonne, Wind, Wasser, Erdwärme und Biomasse ist nicht nur ressourcenschonend, sondern macht uns gleichzeitig unabhängiger vom Import fossiler Brenn-, Kraft- und Heizstoffen.

In der aktuellen Situation mussten Veranstaltungen zum Tag der Erneuerbaren Energien erstmals ausfallen. Viele Unternehmen, Kommunen, Verbände und Freund*innen des Aktionstages verlagerten ihre Beiträge in die sozialen Medien und teilten dort Statements und wissenswerte Fakten über Energiewende-Technologien. Unter dem Hashtag #TagDerErneuerbarenEnergien sammelten sich so allein auf Twitter über 100 Beiträge. Für den BEE gaben auch zahlreiche Prominente ihr Statement ab und machten vor allem deutlich, dass die Klimakrise ebenso große Handlungsbereitschaft erfordert wie die Coronakrise:

Prominente geben ihr Statement zum Tag der Erneuerbaren Energien

Bürgerinnen und Bürger fordern mehr Erneuerbare Energien

Die Umstellung auf eine klimafreundliche Energieversorgung hat für die Bevölkerung einen hohen Stellenwert. Die Umfrage der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) zeigt, dass 9 von 10 eine stärkere Nutzung der Erneuerbaren Energien in Deutschland befürworten.

BEE-Präsidentin Simone Peter betont: „Erneuerbare Energien sind der Garant für eine nachhaltige Wirtschaftspolitik, denn sie sind Motor für Innovation und Klimaschutz. Die Energiewende schafft Arbeitsplätze und Wertschöpfung, erneuert die industriellen Strukturen und schont die Ressourcen."

Daher spielt auch die Umstellung der Energieversorgung auf regenerative Quellen im Wärme- und Verkehrssektor eine wichtige Rolle für die Erreichung der Klimaziele. Hier fehlt es jedoch noch an Anreizen und erneuerbare Technologien werden weiterhin gegenüber fossilen Energieträgern benachteiligt.

Weitere Informationen rund um Erneuerbare Energien finden Sie in unseren Themendossiers.

Ihr Ansprechpartner

Frau
Alina Uppenkamp
Telefon: 030 / 275 81 70-282

Wir sind die Erneuerbaren