English

17. Internationaler Fachkongress für erneuerbare Mobilität "Kraftstoffe der Zukunft 2020" // 20. - 21 . Januar 2020 // Berlin

Mitte 2019 hat sich Deutschland der Initiative des französischen Präsidenten Emmanuel Macron und weiterer sieben Mitgliedsstaaten für weitgehende Klimaneutralität bis 2050 angeschlossen. Der Entwurf für ein nationales Klimaschutzgesetz sieht daher sektorspezifische Jahresemissionsmengen vor, um dieses Ziel tatsächlich zu erreichen. Im Verkehrssektor sollen bis zum Jahr 2030 die jährlichen Treibhausgasemissionen um 65 bis 68 Mio. Tonnen sinken. Es stellt sich die Leitfrage, wie der Verkehr unter Berücksichtigung verfügbarer und bezahlbarer Technologien zur Defossilisierung und damit zur Realisierung der Klimaziele beitragen kann.

Der Internationale Fachkongress „Kraftstoffe der Zukunft 2020“ macht es sich zum Ziel, durch Fachbeiträge und Diskussionen Antworten auf diese Leitfrage zu liefern. Das umfangreiche Programm bietet eine Vielfalt an Themen, die für mehr Klimaschutz im Individual-, Schwerlast- sowie im Luft- und Schifffahrtsverkehr relevant sind:

Das Motto des Eröffnungstages „Klimaschutz durch nachhaltige erneuerbare Mobilität“, wird durch Redebeiträge eines Vertreters vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Herrn Prof. Dr. Henning Kagermann von der Nationalen Plattform „Zukunft der Mobilität“(NPM), Prof. Dr. Claudia Kemfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforsch (DIW), Dr. Jörg Adolf von der Shell Deutschland Oil GmbH sowie Prof. Dr. Jürgen Krahl von der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL) bereichert.

In der anschließenden Podiumsdiskussion erörtern u.a. Carsten Müller (Mitglied des Deutschen Bundestages, CDU/CSU), Petr Dolejsi (European Automobile Manufacturers‘ Association), Prof. Dr. Jürgen Krahl (TH OWL), Joachim Lutz (CropEnergies AG) sowie Prof. Dr. Christian Küchen (Mineralölwirtschaftsverband e.V.) die Perspektiven für den Fahrzeugbestand und die CO2-Zielvorgaben für Neufahrzeuge. Im nachmittäglichen Plenum werden internationale Klimaschutzstrategien für den Verkehr im Hinblick auf das Pariser Klimaschutzabkommen vorgestellt und diskutiert.

Der zweite Kongresstag liefert mit 12 Foren ein vielfältiges und aktuelles Themenspektrum aus allen Bereichen der erneuerbaren Energien im Verkehrssektor. Deutsche und internationale Experten stellen Neuigkeiten aus der technischen Entwicklung, Forschung, Marktanalyse und den Handelsströmen vor und diskutieren mit den Kongressteilnehmern. Dort und im Aussteller-Forum mit Messeständen bietet sich auch Gelegenheit zum fachlichen Austausch und Netzwerken.

Nehmen Sie aktiv teil an dieser zukunftsweisenden Diskussion zur Defossilisierung des Verkehrs – diese ist eine globale Herausforderung.

Im Namen der Veranstalter, Bundesverband Bioenergie (BBE), Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP), Bundesverband der Deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe), Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie (VDB) und Fachverband Biogas (FvB), sind Sie herzlich eingeladen, am 20. und 21. Januar 2020 in Berlin dabei zu sein.

Datum: 20. bis 21. Januar 2019
Ort: CityCube Berlin, Messedamm 26 in 14055 Berlin

Mehr erfahren: Das Programm finden Sie hier sowie weitere Informationen unter www.kraftstoffe-der-zukunft.com