×
  English

BWE-Länderspezial: Wind in Schleswig-Holstein // 16. - 17. Juni // online

Mit dem Energiewende- und Klimaschutzgesetz hat sich die Jamaika-Koalition in Schleswig-Holstein ambitionierte Ziele in Sachen Energiewende und Klimaschutz gesetzt. Trotzdem kam der Ausbau der Windenergie in den letzten Jahren fast zum Erliegen. Mit einer neuen Landesplanung und der „Arbeitshilfe zur Beachtung artenschutzrechtlicher Belange“ soll der Ausbau der Windenergie wieder Fahrt aufnehmen. Diskutieren Sie beim BWE-Länderspezial mit, ob das ausreicht, um die Ziele bis zum Jahr 2025 und darüber hinaus zu erreichen.

Melden Sie sich jetzt kostenfrei an und freuen Sie sich u. a. auf diese spannenden Themen:

Aktuelles zur Landesplanung 

Nach über fünf Jahren ist die neue Landesplanung für Schleswig-Holstein endlich zum Abschluss gekommen. Erfahren Sie, welche Neuerungen die Landesplanung bringt, welche Chancen und Möglichkeiten für die Windenergie entstehen und ob die Landesplanung der Windenergie genug Spielraum lässt, um ihren dringend benötigten Beitrag zur Erreichung aller beschlossenen Ziele zum Klimaschutz zu leisten.

Neue Chancen oder weiter Rechtsunsicherheit? Was bringt der neue Artenschutzleitfaden?

Bis Herbst 2022 sollen die Bundesländer die Beschlüsse des „Signifikanzrahmens“ umgesetzt werden, die die Umweltministerkonferenz Ende 2020 verabschiedet hat. Ist die neue „Arbeitshilfe zur Beachtung artenschutzrechtlicher Belange“ dafür schon eine Grundlage? Können mit der Arbeitshilfe die Diskussionen um gute oder schlechte Gutachten beigelegt werden? Und: Wird die Anwendung den dringend benötigten Ausbau der Windenergie und damit die Energiewende beschleunigen?

Wie geht es weiter in Sachen Repowering?

In Schleswig-Holstein fallen etliche Windenergieanlagen jetzt und in den nächsten Jahren aus der EEG-Förderung. Vielen Anlagen droht damit der Rückbau, doch für das Gelingen der Energiewende wird nicht nur Zubau, sondern auch das Repowering von etablierten und bereits akzeptierten Standorten benötigt. Erfahren Sie mehr, wie es mit dem Thema Repowering weitergeht, welche Entwicklungen zu erwarten sind und welche Hürden genommen werden müssen.

Interaktionen auf der Plattform

Neben diesen spannenden Einblicken auf der Hauptbühne, bietet Ihnen die neue Online-Plattform die Möglichkeit eines regionalen Treffpunkts. Das bedeutet: Sie können sich nicht nur die Vorträge und Paneldiskussionen anschauen, sondern haben auch die Möglichkeit sich auf dem virtuellen Marktplatz umzuschauen und mit den Akteuren hier auszutauschen. Außerdem gibt es einen innovativen Networking-Bereich, wo Sie sich mit anderen Teilnehmern verbinden und bei Interesse digitale Visitenkarten austauschen können.


Datum: 16. - 17.06.2021
System: Hopin
Zur Anmeldung: Hier können Sie sich kostenfrei anmelden.