×
  English

24. Energietag Rheinland-Pfalz // 16. September // Bingen und digital

Da die Herausforderung der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr noch anhält, werden wir auch den 24. Energietag wieder als Hybridveranstaltung anbieten – in diesem Jahr im charismatischen Altbau der TH Bingen, dem Hermann-Hoepke-Technikum mit Panorama-Blick über den Rhein.

Die Fragen, die im Grußwort zum letztjährigen Energietag gestellt worden sind, wurden naturgemäß noch nicht beantwortet – aber wir sind in einem Prozess. Die wichtigste Frage ist es wert, noch einmal gestellt zu werden:

Trägt die Pandemie zu einem neuen Bewusstsein bei?

Und damit zu einer gestiegenen Sensibilität für die Umweltwirkungen unseres Tuns – und Lassens? Für die Abhängigkeit von globalen Lieferketten? Für die Bedeutung von Suffizienz und nicht nur Effizienz? Für den Nutzen, den eine regionale Wertschöpfung stiftet – und zwar nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch und damit auch in sozialer Hinsicht, d. h. im Hinblick auf die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen? Für die Notwendigkeit, diesen auf drei Säulen ruhenden Nachhaltigkeitsansatz zu verfolgen und nicht nur einen Aspekt, den ökologischen, zu betrachten?
Die Transformation des Energiesystems ist seit langer Zeit erfolgreich im Gange – wenn man die Stromwelt betrachtet.

Notwendig ist aber mehr.

Zuerst: Alle Sektoren mit der Aufmerksamkeit zu betrachten, die angemessen ist. Bei Wärme und Verkehr besteht Nachholbedarf.

Und: Eine Transformation des Wirtschaftssystems anzustoßen, die Umweltlasten und soziale Lasten in die Produkte „einpreist“, eine Transformation der Mobilität, die ohne gesellschaftliche Veränderungen nicht machbar sein wird.

Wie kann das gelingen?

Die Klimaschutz- und Umweltministerin und stellvertretende Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz Anne Spiegel, Prof. Dr. Andreas Knie vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Dr. Barbara Saerbeck  von Agora Energiewende und Daniel Bannasch von MetropolSolar werden in Ihren Plenarvorträgen Antworten dazu geben.

In einer Diskussionsrunde mit den Rednerinnen und Rednern des Vormittags und dem Staatssekretär, Herr Dr. Manz werden wir die Fragestellungen vertiefen.

Am Nachmittag erwarten Sie Vortragsblöcke zu konkreten Anforderungen im Gebäudesektor für Neubau UND Sanierung inkl. notwendiger Kopplung der Sektoren und ein Schwerpunkt zur Wasserstoffnutzung mit Übersichtsvorträgen und einer anschließenden Diskussionsrunde zum Thema "Potenziale für H2 in RLP" mit Akteuren aus Rheinland-Pfalz.

Wir haben wiederum ein facettenreiches Programm zur faszinierenden erneuerbaren Energiewelt für Sie zusammengestellt und freuen uns auf Ihren Besuch!

Noch einmal müssen wir schreiben: Kommen Sie physisch oder online zum 24. Energietag des Landes Rheinland-Pfalz, lassen Sie sich von unseren Sprecherinnen und Sprechern inspirieren und diskutieren Sie mit uns darüber, wie eine erneuerbare und im besten Sinne nachhaltige Energiewelt aussehen kann.

Neben den Vorträgen kommt auch die Zeit für die Vernetzung und den Erfahrungsaustausch nicht zu kurz. Persönlich im Stadtgebäuder der TH Bingen oder über unseren parallelen Livestream, der in die Tagung mit eingebunden wird. Die Fachtagung der TSB führt die Menschen zusammen und trägt damit zur Umsetzung der Energiewende bei!

Datum: Donnerstag, 16. September 2021 von 09:00- 17:30 Uhr
Ort: Technische Hochschule Bingen (Cafeteria) und digital

Mehr erfahren:  Weitere Informationen und Tickets erhalten Sie hier.