English

Podiumsdiskussion "Klimaziele 2030 – CO2-Steuer und was dann?" // 18. November 2019 // Bremerhaven

Unter dem Titel „Klimaziele 2030 – CO2-Steuer und was dann?“ thematisiert eine Podiumsdiskussion am 18. November 2019 im Klimahaus Bremerhaven ab 17 Uhr die Eckpunkte des angekündigten Klimaschutzpakets und hinterfragt, wie sinnvoll die beschlossenen Maßnahmen sind.

Nach einer kurzen Bestandsaufnahme zum aktuellen Klimaschutzpaket diskutieren die Teilnehmer Ihre Standpunkte zu den angekündigten Maßnahmen. Dabei geht es unter anderem um die Fragen:

  • Wie wirksam kann die Einführung einer bundeseinheitlichen CO2-Bepreisung in Höhe von zunächst 10 Euro pro Tonne sein?
  • Wie kann oder muss sich der Preis entwickeln?
  • Was muss man wissen, um diesen Preis (auch politisch) richtig einschätzen zu können?
  • Wie wirksam sind andere Elemente des Klimaschutzprogramms der Bundesregierung wie die Senkung der MwSt. für Fernverkehrstickets, eine Erhöhung der Luftverkehrsabgabe oder eine Entlastung der Pendler. Und: Wie kann Klimaschutz mit weiteren Maßnahmen forciert werden ohne unsere Wirtschaftsstandorte zu gefährden?

Es diskutieren:

  • Michael Bauchmüller (Berlinkorrespondent der Süddeutschen Zeitung)
  • Christian Dürr (Stellv. Fraktionsvorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion)
  • Rebecca Freitag (UN-Jugenddelegierte für Nachhaltige Entwicklung)
  • Dr. Simone Peter (Präsidentin des Bundesverbandes Erneuerbare Energie e.V.)
  • Ernst-Christoph Stolper (Stellv. Vorsitzender des BUND)

Moderation: Lisa Boekhoff (Weser Kurier)

Die Veranstaltung ist öffentlich und der Eintritt frei, die Zahl der Plätze ist begrenzt. Eine Anmledung ist zwingend erforderlich.


Datum: 18. November 2019, Einlass ab 16.30 Uhr, Beginn 17.00 Uhr
Ort: Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost, Am Längengrad 8 in 27568 Bremerhaven

Mehr erfahren: Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier. Bitte melden Sie sich unter info(a)klimahaus-bremerhaven.de an.