Logo des BEE e.V.

Webseitensuche

Filteroptionen:

Stromtrasse vor dunkelblauem Hintergrund und Sonne auf einem nebligen Feld
Pressemitteilung

Strommarkt muss sich auf Erneuerbare Energien als Rückgrat der Energieversorgung einstellen

5. Januar 2021

Berlin, 05.01.2021. Aktuelle Berechnungen des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme (ISE) zeigen, dass die Erneuerbaren Energien 2020 einen Anteil von 50,5 Prozent an der Nettostromerzeugung in Deutschland hatten. Der Anteil der Erneuerbaren am Bruttostromverbrauch betrug nach Angaben von BDEW/ZSW 46,3 Prozent und damit knapp 19 Prozent unter dem Regierungszielwert von 65 Prozent bis 2030. „Sicher ist schon heute, dass die Erneuerbaren Energien die fossilen Energieträger im Stromsektor ein für alle Mal abgelöst haben. Das ist ein historischer Schritt auf dem Weg zu einer 100 Prozent Erneuerbaren Energieversorgung. Wind- und Solarenergie übertrafen die Beiträge der fossilen Energiequellen Kohle und Gas, hinzu kamen Bioenergie, Wasserkraft und Geothermie. Die Erneuerbaren-Branchen unterstreichen damit gerade im Krisenjahr 2020 ihre Leistungsfähigkeit. Daran gilt es 2021 anzuknüpfen und der Systemverantwortung der Erneuerbaren endlich Rechnung zu tragen“, kommentiert BEE-Präsidentin Dr. Simone Peter.

Jetzt müssten die bereits klar erkannten und benannten Hindernisse für die erfolgreiche Energiewende und den Zubau der Erneuerbaren Energien aus dem Weg geräumt werden. „Für den wiederholt prognostizierten steigenden Bedarf an Erneuerbarem Strom für Elektromobilität, Wärmepumpen, die Produktion Grünen Wasserstoffs ‚made in Germany‘ und weitere Sektorenkopplungstechnologien braucht es endlich die Entfesselung der Erneuerbaren Energien, die in vielen Technologien mittlerweile wettbewerbsfähig sind. Die kürzlich verabschiedete lückenhafte EEG-Novelle gibt dafür nicht ausreichend Antworten. Wie im Entschließungsantrag im Bundestag angekündigt, braucht es nun zumindest die Festlegung auf erhöhte Ausbauziele entsprechend der Erhöhung des EU-Klimaziels und ehrliche Strommengenziele. Aber auch Repowering, eine verbindliche Strategie für Flächen und Genehmigungen, sowie für mehr Bürgerbeteiligung sind jetzt umzusetzen. Immer drängender wird zudem die klare Ausrichtung unseres Strommarktes auf die Erneuerbaren. Diese sind das verlässliche Rückgrat unserer Energieversorgung. Sie brauchen Vorfahrt, und das nicht nur im Stromsektor, sondern auch bei Wärme und Verkehr“, so Peter abschließend.

 

Als Dachverband vereint der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) Fachverbände und Landesorganisationen, Unternehmen und Vereine aller Sparten und Anwendungsbereiche der Erneuerbaren Energien in Deutschland. Bei seiner inhaltlichen Arbeit deckt der BEE Themen rund um die Energieerzeugung, die Übertragung über Netz-Infrastrukturen, sowie den Energieverbrauch ab. Der BEE ist als zentrale Plattform aller Akteur:innen der gesamten modernen Energiewirtschaft die wesentliche Anlaufstelle für Politik, Medien und Gesellschaft.

Unser Ziel: 100 Prozent Erneuerbare Energie in den Bereichen Strom, Wärme und Mobilität.

Portraitbild von Friederike Treuer
Autor:innen

Friederike Treuer
Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE)
Pressereferentin


E-Mail an Friederike Treuer schreiben
030 275817016


weitere Beiträge dieses Autors ansehen

Verwandte Artikel

21.01.2022
Europäische Flaggen umgeben von grünen Ästen mit Gebäuden im Hintergrund
Hochlauf von Erneuerbaren Energien in neuem Strommarkt statt Taxonomie für Atomkraft und Erdgas

Berlin, 21.01.2022. Die Frist zur Stellungnahme zu den Vorschlägen der EU-Kommission bezüglich der EU-Taxonomie und der darin übergangsweise als…

Mehr lesen
14.12.2021
Geschäftsmann hält Tablet und zeigt ein wachsendes virtuelles Hologramm von Statistiken, Grafiken und Diagrammen mit Pfeil nach oben auf dunklem Hintergrund. Aktienmarkt. Geschäftswachstum, Planung und Strategiekonzept.
BEE stellt Studie zu neuem Strommarktdesign für Erneuerbare Energien vor: Erneuerbare übernehmen Systemverantwortung

Berlin, 14.12.2021. Der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) hat seine Vorschläge für ein Strommarktdesign auf der Basis Erneuerbarer Energien…

Mehr lesen
26.07.2021
Grüne Wärmerohre auf grüner Wiese mit blauem Himmel
BEE-Stellungnahme zur Bundesförderung effiziente Wärmenetze fordert mehr Tempo für die Wärmewende

Berlin, 26.07.2021.Der BEE hat zum Entwurf der „Richtlinie für die Bundesförderung für effiziente Wärmenetze (BEW)“ Stellung genommen. Darin begrüßt…

Mehr lesen

Logo des BEE e.V.
Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE)
EUREF-Campus 16
10829 Berlin
Telefon: +49 30 275 8170 0
Telefax: +49 30 275 8170 20
E-Mail: info(at)bee-ev.de

Bundesverband Erneuerbare Energie e.V.

Als Dachverband vereint der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) Fachverbände und Landesorganisationen, Unternehmen und Vereine aller Sparten und Anwendungsbereiche der Erneuerbaren Energien in Deutschland. Bei seiner inhaltlichen Arbeit deckt der BEE Themen rund um die Energieerzeugung, die Übertragung über Netz-Infrastrukturen, sowie den Energieverbrauch ab.

Der BEE ist als zentrale Plattform aller Akteur:innen der gesamten modernen Energiewirtschaft die wesentliche Anlaufstelle für Politik, Medien und Gesellschaft. Unser Ziel: 100 Prozent Erneuerbare Energie in den Bereichen Strom, Wärme und Mobilität.

Cookies