Logo des BEE e.V.

Webseitensuche

Filteroptionen:

Braunkohle Ausgrabung
Pressemitteilung

Keine Investitionen in Technologien des vergangenen Jahrhunderts

28. Juni 2022

Berlin, 28.06.2022. Bei ihrem Treffen im bayerischen Elmau haben die G7-Staaten Vereinbarungen zu fossilen Investitionen aufgeweicht, die in der Glasgower Erklärung bei der letzten Klimakonferenz von über 40 Staaten getroffen wurden. Sie torpedieren damit einen Minimalkompromiss, der unter größten Anstrengungen gefunden wurde. Dazu Dr. Simone Peter, Präsidentin des BEE:

„Ausgerechnet die Staaten, die zu den größten CO2-Emittenten der Welt gehören, haben jetzt ihren eigenen Spielraum bei Investitionen in fossile Energieprojekte erweitert. Das sind nicht nur schlechte Nachrichten für den Klimaschutz, es wirft auch ein schlechtes Licht auf die Staaten der G7. Sie verlieren ihre Glaubwürdigkeit, wenn ihre Unterschriften nur so lange gültig sind, wie es in die politische Agenda passt.

Fossile Energieprojekte nutzen Technologien des vergangenen Jahrhunderts. Die größten Industrienationen der Welt dürfen angesichts der Klimakatastrophe und der Kosten- und Versorgungskrise der fossilen Energieträger nicht in die Vergangenheit investieren, sondern müssen als Vorbilder vorangehen und den Ausbau und die stetige Verbesserung von Erneuerbaren-Energien-Technologien fördern. Sie sind der einzige Weg aus der Krise und nur mit ihnen können wir die Souveränität über unserer Energieversorgung zurückgewinnen. Der Ausbau der Erneuerbaren muss daher oberstes Ziel sein. Kurzfristig benötigte fossile Reserven, die zur Verhinderung von Versorgungsengpässen benötigt werden, dürfen keine langfristigen Nutzungsverträge oder neue Infrastrukturen nach sich ziehen, die dem Ausbau der Erneuerbaren entgegenstehen.“

 

Als Dachverband vereint der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) Fachverbände und Landesorganisationen, Unternehmen und Vereine aller Sparten und Anwendungsbereiche der Erneuerbaren Energien in Deutschland. Bei seiner inhaltlichen Arbeit deckt der BEE Themen rund um die Energieerzeugung, die Übertragung über Netz-Infrastrukturen, sowie den Energieverbrauch ab. Der BEE ist als zentrale Plattform aller Akteur:innen der gesamten modernen Energiewirtschaft die wesentliche Anlaufstelle für Politik, Medien und Gesellschaft.

Unser Ziel: 100 Prozent Erneuerbare Energie in den Bereichen Strom, Wärme und Mobilität.

Portraitbild von Adrian Röhrig
Autor:innen

Adrian Röhrig
Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE)
Referent für Presse


E-Mail an Adrian Röhrig schreiben
030 275817016


weitere Beiträge dieses Autors ansehen

Verwandte Artikel

20.05.2022
Hände zweier Personen die einen Vertrag unterzeichnen mit Stift und Papier
Treffen der G7-Energie- und Klimaminister: Signal der Geschlossenheit jetzt für globale Energiewende nutzen

Berlin, 20.05.2022. Auf Einladung der deutschen G7-Präsidentschaft kamen die Fachminister für Energie, Klima und Umwelt zusammen, um Maßnahmen zur…

Mehr lesen
28.02.2022
Gebäude des Bundeswirtschaftsministeriums
EEG-Novelle: Erneuerbare Energien bieten Lösung für Verringerung der Abhängigkeit von fossilen Energieimporten

Berlin, 28.02.2022. Das von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck angekündigte Gesetzespaket zur Novellierung der EEG-Novelle steht in seinen…

Mehr lesen
29.10.2021
Windräder stehen an einer Straße auf einem hohen Gebirge
Weltklimakonferenz 2021: Effektiven Klimaschutz als Konjunkturmotor nutzen

Berlin, 29.10.2021. Die 26. UN-Klimakonferenz (COP26) findet in diesem Jahr ab dem 31. Oktober in Glasgow statt. Vor dem Start der Konferenz fordert…

Mehr lesen

Logo des BEE e.V.
Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE)
EUREF-Campus 16
10829 Berlin
Telefon: +49 30 275 8170 0
Telefax: +49 30 275 8170 20
E-Mail: info(at)bee-ev.de

Bundesverband Erneuerbare Energie e.V.

Als Dachverband vereint der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) Fachverbände und Landesorganisationen, Unternehmen und Vereine aller Sparten und Anwendungsbereiche der Erneuerbaren Energien in Deutschland. Bei seiner inhaltlichen Arbeit deckt der BEE Themen rund um die Energieerzeugung, die Übertragung über Netz-Infrastrukturen, sowie den Energieverbrauch ab.

Der BEE ist als zentrale Plattform aller Akteur:innen der gesamten modernen Energiewirtschaft die wesentliche Anlaufstelle für Politik, Medien und Gesellschaft. Unser Ziel: 100 Prozent Erneuerbare Energie in den Bereichen Strom, Wärme und Mobilität.

Cookies