×
  English
  • krockenmitte / photocase.de

Weiterführende Informationen

Die Macher der Energiewende

Der BEE-Unternehmensbeirat

Der im September 2014 gegründete Unternehmensbeirat des Bundesverbandes Erneuerbare Energie besteht aus den Führungskräften profilierter Unternehmen der Erneuerbaren-Branche, die sich in besonderem Maße für das übergeordnete Ziel von 100 Prozent Erneuerbarer Energie in den Bereichen Strom, Wärme und Mobilität einsetzen.

Mehrmals im Jahr treffen sich die Mitglieder des Unternehmensbeirats mit dem BEE-Präsidium und der BEE-Geschäftsführung, um über die aktuellen Herausforderungen und notwendigen Rahmenbedingungen der EE-Wirtschaft zu beraten. Den Vorsitz hat Daniel Hölder, Head of Policy & Markets der BayWa r.e. renewable energy GmbH. Herr Carsten Hoffmann, Alleinvorstand der GGEW AG übernimmt den stellvertretenden Vorsitz des Beirats.

Der BEE-Vorstand beruft auf Vorschlag des Präsidiums die Mitglieder für die Dauer von jeweils zwei Jahren. Derzeit handelt es sich um 19 Führungspersönlichkeiten aus folgenden Unternehmen:

ARGE Netze GmbH & Co. KG

ARGE Netz GmbH & Co. KG gehört zu den führenden Unternehmensgruppen der erneuerbaren Energieversorgung. Wir bündeln rund 4.000 Megawatt installierte Leistung aus Wind, Photovoltaik, Biomasse und bieten Lösungen zur Speicherung und Umwandlung von erneuerbaren Energien. Das Erneuerbare Kraftwerk von ARGE Netz stellt dem Markt eine gebündelte Leistung in Echtzeit zur Verfügung. Wir sind zugleich Dienstleister für unsere mehr als 360 Gesellschafter. Im Fokus steht die Entwicklung von kundenorientierten Systemlösungen für eine sichere Versorgung auf Basis von erneuerbaren Energien. Der Stammsitz der Gesellschaft liegt im nordfriesischen Husum, ARGE Netz ist auch mit einem Hauptstadtbüro in Berlin vertreten.

BayWa r.e. AG

Die BayWa r.e. AG ist ein weltweit führender Entwickler, Dienstleister, PV-Großhändler und Anbieter von Energielösungen im Bereich der Erneuerbaren Energien. BayWa r.e. bietet End-to-End-Projektlösungen mit anschließender technischer wie kaufmännischer Betriebsführung. Als unabhängiger Stromerzeuger verfügen wir über ein wachsendes Portfolio und Energiehandelsgeschäft. Im Solar-Großhandel ist BayWa r.e. weltweit führenden Anbieter und langjähriger Partner für tausende von Installateuren und Auftragnehmern. Unsere Anteilseigner sinddie BayWa AG, ein weltweit erfolgreiches Unternehmen mit einem Umsatz von über 17,2 Milliarden Euro und Energy Infrastructure Partners, Marktführer im Bereich Energieinfrastruktur.  

Bundesverband Solarwirtschaft e.V.

Als Branchenverband vertitt der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. seit vielen Jahren kompetent und engagiert die Unternehmensinteressen der Solar- und Solarspeicherbranche in Deutschland und auf wichtigen Auslandsmärkten. Er agiert als Informant, Berater und Vermittler im Aktionsfeld zwischen Wirtschaft, Politik und Verbrauchern. Wir sorgen für Investitionssicherheit in der Wachstumsbranche Solarenergie. Alle wichtigen Unternehmen der Solarbranche – von Rohstofflieferanten und Produktionsfirmen, über das Handwerk bis hin zu Betreibergesellschaften, Planern und Financiers – bauen auf den Sachverstand und das Kommunikationsvermögen des Bundesverbandes Solarwirtschaft.

Bundesverband Wärmepumpe e.V.

Der Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V. ist ein Zusammenschluss von rund 500 Mitgliedern mit Sitz in Berlin. Er steht für eine professionelle Interessenvertretung von Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Zusammenhang mit Wärmepumpen. Dazu gehören die deutsche Wärmepumpenindustrie (Hersteller/Distributoren), Energieversorgungsunternehmen, die Bohr- und Zulieferunternehmen, Fachhandwerker SHK + Elektro, Energieberater, Planer, Sachverständige, Architekten, Verbände und Fertighaushersteller. Beim BWP informieren sich Anbieter und Anwender. Die Marktdurch­dringung der Wärmepumpentechnologie ist oberstes Ziel des BWP.

Bundesverband Windenergie e.V.

Mit über 20.000 Mitgliedern gehört der Bundesverband Windenergie e.V. zu den weltweit größten Verbänden der Erneuerbaren Energien. Der BWE setzt sich seit Jahren immer erfolgreicher für einen nachhaltigen und effizienten Ausbau der Windenergie in Deutschland und die bestmögliche Nutzung von Windstrom ein. Seine Fachreferenten arbeiten zudem in internationalen Verbänden wie der WindEurope, dem Global Wind Energy Council (GWEC) und der World Wind Energy Association (WWEA) an der europäischen und weltweiten Entwicklung der Windenergie mit.

Mit ihren ambitionierten Ausbauzielen ist die Windenergiebranche tragende Säule der Energiewende. Der BWE setzt sich gemeinsam mit seinen Mitgliedern mit voller Kraft dafür ein, dass die Erfolgsgeschichte der deutschen Windenergie weitergeht und die Vision von „100 Prozent Strom aus Erneuerbaren Energien“ in Deutschland schon bald Wirklichkeit wird.

ENERCON

Mit seinen technologischen Innovationen setzt ENERCON seit nun 30 Jahren neue Maßstäbe. Als eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Windenergie mit langjähriger Marktführerschaft in Deutschland beschäftigt ENERCON weltweit direkt und indirekt mittlerweile mehr als 13.000 Menschen. Mit mehr als 22.000 installierten Windenergieanlagen in über 30 Ländern zählt ENERCON auch international zu den führenden Herstellern. Forschung und Entwicklung, Produktion und Vertrieb werden kontinuierlich ausgebaut.

ENERTRAG

ENERTRAG ist ein auf Nachhaltigkeit spezialisiertes europäisches Energieunternehmen, das Strom ausschließlich aus erneuerbaren Quellen produziert – hauptsächlich aus Windenergie. ENERTRAG vereint heute mit 400 Mitarbeitern europaweit alle Kompetenzen, die für ein erfolgreiches Betreiben von Windenergieanlagen und für die Erzeugung und Lieferung erneuerbarer Energie notwendig sind. Von der Planung, Technologieentwicklung und Finanzierung über den Bau und die Betriebsführung bis zur Einspeisung in das eigene Stromnetz mit dazugehörigen Umspannwerken und europaweitem Anschluss ist ENERTRAG eines der wenigen Unternehmen weltweit, das jedes notwendige Glied in der Produktionskette von nachhaltiger Windenergie bedient.

Fachverband Biogas e.V.

Der Fachverband Biogas e.V. ist mit rund 4.700 Mitgliedern die größte deutsche und europäische Interessenvertretung der Biogas-Branche. Er vertritt bundesweit Hersteller, Anlagenbauer und landwirtschaftliche wie industrielle Biogasanlagenbetreiber. Ziel der Verbandsarbeit ist es, die Biogaserzeugung und -nutzung für die bundesweite Strom-, Wärme- sowie Kraftstoffversorgung, den Wirtschaftsstandort Deutschland und einen wirkungsvollen Klimaschutz auszubauen.

Die Biogas-Branche hat in den vergangenen Jahren über 40.000 krisensichere Arbeitsplätze zumeist in ländlichen Regionen geschaffen.

GGEW Gruppen- Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße AG

Die GGEW AG hat ihren Sitz im südhessischen Bensheim an der Bergstraße und wurde hier 1886 von Privatpersonen gegründet. Als konzernunabhängiges, rein kommunales Unternehmen sichert die GGEW AG die Versorgung mit Strom, Erdgas und Wasser von bundesweit rund 140.000 Privat- und Gewerbekunden. Bereits seit vielen Jahren betreibt das Unternehmen intensiv den Ausbau der Erneuerbaren Energien. Die rund 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich für eine zuverlässige und günstige Energie- und Wasserversorgung und setzen mit ihrer Energie Zeichen, die über die Region hinausreichen.

GOLDBECK Solar GmbH

GOLDBECK ist ein Familienunternehmen, welches eine Vielzahl von Gebäudetypen konzipiert, baut und betreut. Die Systemelemente, aus denen GOLDBECK die Gebäude zusammensetzen, werden im Wesentlichen selbst gefertigt. Über ein engmaschiges Niederlassungsnetz ist das Unternehmen nah am Kunden. Wer mit GOLDBECK baut, erhält alle Leistungen aus einer Hand.

Green Planet Energy eG

Für Greenpeace Energy steht als deutschlandweit engagierte Genossenschaft mit knapp 24.000 Mitgliedern verantwortliches und nachhaltiges Handeln seit jeher vor dem finanziellen Gewinn. Das Unternehmen versorgt mehr als 130.000 Kundinnen und Kunden, darunter rund 9.400 Geschäftskunden, mit sauberem Strom und dem innovativen Gasprodukt proWindgas.
Zudem planen, bauen, finanzieren und betreiben wir über die Tochtergesellschaft Planet energy selbst Anlagen. Darüber hinaus realisiert die Planet Elektrolyseur- und Mieterstromprojekte für Greenpeace Energy. Mit einer Gesamtleistung aller Kraftwerke von 78 Megawatt kann der Jahresstrombedarf von rund 51.000 durchschnittlichen Haushalten gedeckt werden.
Das Engagement von Greenpeace Energy geht aber noch weiter: Wir reden mit, wenn es darum geht energiepolitische Rahmenbedingungen zu schaffen. Wir erproben neue Konzepte zum Beispiel zur Elektromobilität. Wir setzen uns mit Forschungsprojekten dafür ein, Innovationen zu fördern und den Weg in eine saubere Energiezukunft zu ebnen. Im September 2021 wird die Umbenennung der Energiegenossenschaft in Green Planet Energy vollzogen. Im September 2021 wurde die Umbenennung der Energiegenossenschaft in Green Planet Energy vollzogen.

IBC Solar

IBC Solar betreibt Photovoltaik-Kraftwerke, Solarparks und Systeme für netzunabhängige Stromversorgung. Hauptsitz des Unternehmens ist das oberfränkische Bad Staffelstein.

juwi AG

Die juwi-Gruppe gehört zu den Pionieren der Erneuerbare-Energien-Branche und bietet die komplette Projektentwicklung sowie weitere Dienstleistungen rund um Planung, Bau und Betriebsführung erneuerbarer Energieanlagen an. Das Ziel: 100% erneuerbare Energien.
Gegründet wurde juwi 1996, seit Ende 2014 ist die Mannheimer MVV Energie AG Mehrheitseigentümer. Juwi beschäftigt weltweit rund 1.000 Mitarbeiter, die meisten am Sitz der Firmenzentrale in Wörrstadt (Rheinland-Pfalz). In den vergangenen 20 Jahren hat juwi rund 900 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von knapp 2.000 Megawatt an rund 150 Standorten realisiert. Im Solarbereich sind es rund 1.600 Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 1.700 Megawatt.
 

Anwaltskanzlei Lang

NATURSTROM AG

Die NATURSTROM AG wurde 1998 in Düsseldorf gegründet und versorgt mehr als 280.000 Haushalte, Unternehmen und Institutionen mit naturstrom, naturstrom biogas und nachhaltiger Wärme. Damit ist NATURSTROM einer der führenden Öko-Energieversorger in Deutschland. Daneben setzt das Unternehmen auf den konsequenten Ausbau dezentraler, erneuerbarer Energien. Über 300 Öko-Kraftwerke sind durch Mitwirkung von NATURSTROM bislang ans Netz gegangen. Zudem realisiert NATURSTROM verbrauchsnahe, sektorübergreifende Versorgungslösungen: von der ökologischen Nahwärmebelieferung in ländlichen Kommunen über Mieterstrom bis hin zu Strom-, Wärme- und E-Mobilitätsangeboten für mittelständische Betriebe oder ganze Quartiere. Mehr als 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bringen an 13 Standorten die Energiewende voran. Für ihre Vorreiterrolle wurde die NATURSTROM AG vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Europäischen Solarpreis.

PlanET Biogas Group GmbH

Als führendes Unternehmen im Biogasanlagenbau bietet die PlanET Biogas Group ein einzigartiges Leistungsspektrum. Von der Planung, über den Bau bis zum Service. Frankreich, Kanada, USA, Italien, Benelux und UK: Die PlanET Unternehmensgruppe ist seit ihrer Gründung international aufgestellt und gewährleistet ein nachhaltiges Wachstum über Zukunftsmärkte, in denen langfristige Investitionen in Biogastechnik politisch gesichert und gesellschaftlich akzeptiert sind.

SL NaturEnergie

Seit dem Jahr 1996 realisiert SL NaturEnergie Windenergie- sowie Photovoltaikanlagen mit dem Ziel, eine tragende Rolle zur Sicherung der Energiewende im bevölkerungsreichsten Bundesland zu übernehmen und Nordrhein-Westfalen damit zum Vorzeigestandort für die Grünstromproduktion zu machen.

SMA Solar Technology AG

Als global führender Spezialist für Photovoltaik-Systemtechnik schafft SMA heute die Voraussetzungen für die dezentrale und erneuerbare Energieversorgung von morgen. Mit  innovativen Lösungen für alle Photovoltaikanwendungen und  unerreichtem Service ermöglicht SMA Kunden weltweit mehr Unabhängigkeit in der Anwendung von Energie. So sorgt SMA seit über 30 Jahren dafür, dass hunderttausende von Menschen und Unternehmen Energie unabhängig und individuell nutzen können.

Stadtwerke Rosenheim

Die Stadtwerke Rosenheim GmbH & Co. KG (SWRO) sind als 100%ige Tochter der Stadt Rosenheim ein regionaler Energieversorger, der neben den klassischen Bereichen Strom-, Gas- und Fernwärmeversorgung auch einen Entsorgungshof, Bäder sowie ein Müllheizkraftwerk betreibt. Dort werden jährlich ca. 60.000 Tonnen kommunaler Hausmüll und hausmüllähnlicher Gewerbemüll thermisch verwertet und zur gekoppelten Strom- und Wärmeerzeugung genutzt. Mit der Energie aus den Abfällen und zusätzlich etwa 15 Mio. m³ Erdgas erzeugt das Kraftwerk etwa ein Viertel des Energiebedarfs von Rosenheim.

wpd onshore GmbH

wpd agiert als umsetzungsstarker Partner bei der Entwicklung und Finanzierung sowie dem Bau und Betrieb von Windparks an Land und auf See. Das 1996 in Bremen gegründete mittelständische Unternehmen gestaltet heute maßgeblich den Umbau der Energieversorgung mit und trägt so zum Schutz unseres Klimas bei.

VESTAS

Vestas hat Windenergieanlagen mit mehr als 83 GW Leistung in 75 Ländern errichtet. Weltweit entwickelt, fertigt, installiert und wartet Vestas Windenergieanlagen. Zusammen mit den Kunden setzen sich 22.000 Vestas Mitarbeiter für nachhaltige Energielösungen ein. Vestas Central Europe, mit Hauptsitz in Hamburg, verantwortet den Vertrieb und das Marketing sowie die Installation und den Service von Windenergieanlagen in Deutschland, Benelux, Österreich, Russland, Osteuropa sowie Süd- und Ostafrika. Vestas ist seit 1986 im deutschen Markt tätig und hat hier mehr als 7.600 Windenergieanlagen mit einer Gesamtkapazität von 12,3 GW installiert. Das Unternehmen ist mit seiner gesamten Wertschöpfungskette vertreten; angefangen bei R&D, über Produktionsstätten, Vertriebsstandorte, ein einzigartiges Servicenetz bis hin zum Hauptsitz der Geschäftseinheit. Vestas Central Europe beschäftigt rund 2.400 Mitarbeiter in Deutschland.

Mitglieder des Unternehmensbeirats