Logo des BEE e.V.

Webseitensuche

Filteroptionen:

Erhöhte Ansicht auf den EUREF Campus mit vereinzelten Menschen und geparkten Autos
Pressemitteilung

BEE wählt neues Präsidium – Verbandsspitze um Vertreter der Länder erweitert

14. Juli 2022

Berlin, 15.07.2022. Diese Woche hat der Vorstand des Bundesverbands Erneuerbare Energie (BEE) e.V. ein neues, um die Landesstrukturen Erneuerbarer Energien erweitertes Präsidium für die Dauer von drei Jahren gewählt. Zuvor wurde am 06. Juli 2022 in einer BEE-Delegiertenversammlung ein neuer, deutlich verbreiteter Vorstand des BEE gewählt. Erstmals wurden dabei die Landesstrukturen der Erneuerbaren Energien im Vorstand des Bundesverbandes abgebildet, was nun auch im Präsidium des Verbandes vollzogen wurde.

Mit Jan Hinrich Glahr, Vorsitzender der BEE-Landesvertretung Berlin/Brandenburg, sprach sich der Vorstand mit großer Mehrheit für eine Ländervertretung aus dem Osten der Republik aus. „Mit der Wahl von Jan Hinrich Glahr auf die neu geschaffene Position eines Ländervertreters im BEE-Präsidium haben wir gezielt eine Kompetenzerweiterung durch die Länder vorgenommen und bilden damit die föderale Struktur des neuen BEE sichtbar ab“, so BEE-Präsidentin Dr. Simone Peter.

Neben Dr. Simone Peter, die bereits vergangene Woche in ihrem Amt als Präsidentin von der Delegiertenversammlung für weitere drei Jahre bestätigt wurde, erhielten auch die bisherigen Vizepräsidenten des BEE die breite Zustimmung des neuen Vorstands: Hermann Albers vom Bundesverband Windenergie e.V. für die Windenergie, Horst Seide vom Fachverband Biogas e.V. für die Bioenergie, Karl-Heinz Stawiarski vom Bundesverband Wärmepumpe e.V. für die Umweltwärme und Geothermie, Carsten Körnig vom Bundesverband Solarwirtschaft e.V. für die Solarenergie und Hans-Peter Lang vom Bundesverband Deutscher Wasserkraftwerke e.V. für die Wasserkraft.

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit im erweiterten Präsidium und Vorstand des BEE, der damit seinen Anspruch unterstreicht, sowohl im Bund als auch in den Ländern eine breite Interessenvertretung für alle Erneuerbaren Branchen zu sein. Unser Ziel 100 Prozent Erneuerbare Energien in allen Sektoren erreichen wir schneller, wenn die Vor-Ort-Akteure ihre Kompetenz in den Verband einbringen“, so Peter abschließend.

 

Als Dachverband der Erneuerbare-Energien-Branche in Deutschland bündelt der BEE die Interessen von 50 Verbänden und Unternehmen aus den Branchen der Wind-, Bio- und Solarenergie sowie der Geothermie und Wasserkraft. Zu unseren Mitgliedern im Wärmesektor zählen u. a. der Bundesverband Wärmepumpe, der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband, der Bundesverband Solarwirtschaft, der Bundesverband Geothermie, der Fachverband Biogas und die im Hauptstadtbüro Bioenergie zusammengeschlossenen Verbände. Wir vertreten auf diese Weise 30 000 Einzelmitglieder, darunter mehr als 5 000 Unternehmen, 316 000 Arbeitsplätze und rund 6,5 Millionen Anlagenbetreiber. Unser Ziel: 100 Prozent Erneuerbare Energie in den Bereichen Strom, Wärme und Verkehr.

Portraitbild von Adrian Röhrig
Autor:innen

Adrian Röhrig
Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE)
Referent für Presse


E-Mail an Adrian Röhrig schreiben
030 275817016

weitere Beiträge dieses Autors ansehen

Ansprechpartner:

Adrian Röhrig

Adrian Röhrig
Referent für Presse
Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE)
EUREF-Campus 16
10829 Berlin
Telefon: +49 30 275 8170 16
E-Mail: adrian.roehrig@bee-ev.de

Verwandte Artikel

13.07.2022
Dr. Simone Peter vor der Solarwatt-Zentrale
"Grüne Technologien sind die Wachstumsmotoren des 21. Jahrhunderts": BEE-Präsidentin besucht Solarwatt-Produktion in Dresden

Berlin, 13.07.2022. Am heutigen Mittwoch hat BEE-Präsidentin Simone Peter die hochmoderne Glas-Glas-Modulproduktion von Solarwatt in Dresden besucht…

Mehr lesen
13.04.2022
Bundestag mit zwei wehenden Fahnen
Gemeinsamer Appell von MISEREOR und BEE

Berlin, 13.04.2022. Gefährdungen des europäischen Energiesystems proaktiv begegnen.

Mehr lesen
24.01.2020
Hermann Albers Simone Storch Carsten Körnig und Claudius da Costa Gomez unterzeichnen Verträge für das gemeinsame Haus am EUREF-Campus
Ein gemeinsames Dach für die Energiewende - Erneuerbaren-Verbände rücken auf dem EUREF-Campus näher zusammen

Berlin, 24.01.2020.Gemeinsame Pressemitteilung des Bundesverbands Erneuerbare Energie e.V. (BEE) und des EUREF-Campus.

Mehr lesen

Logo des BEE e.V.
Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE)
EUREF-Campus 16
10829 Berlin
Telefon: +49 30 275 8170 0
Telefax: +49 30 275 8170 20
E-Mail: info(at)bee-ev.de

Bundesverband Erneuerbare Energie e.V.

Als Dachverband vereint der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) Fachverbände und Landesorganisationen, Unternehmen und Vereine aller Sparten und Anwendungsbereiche der Erneuerbaren Energien in Deutschland. Bei seiner inhaltlichen Arbeit deckt der BEE Themen rund um die Energieerzeugung, die Übertragung über Netz-Infrastrukturen, sowie den Energieverbrauch ab.

Der BEE ist als zentrale Plattform aller Akteur:innen der gesamten modernen Energiewirtschaft die wesentliche Anlaufstelle für Politik, Medien und Gesellschaft. Unser Ziel: 100 Prozent Erneuerbare Energie in den Bereichen Strom, Wärme und Mobilität.

Cookies