Logo des BEE e.V.

Webseitensuche

Filteroptionen:

Solarzellen auf einem Dach in Berlin mit dem Fernsehturm am Horizont und blauem Himmel
Pressemitteilung

Investitionen in die Zukunft sichern – Erneuerbare Energien stehen in ihrer gesamten Breite bereit

24. März 2020

Berlin, 24.03.2020. Statement von Dr. Simone Peter, BEE-Präsidentin, zum Hilfspaket der Bundesregierung.

„Unternehmen und Beschäftigten muss angesichts der Corona-Krise auf breiter Basis geholfen werden. Angesichts der fortschreitenden Klimakrise ist bei den Investitionen jetzt ein klarer Fokus auf eine dauerhafte Wertschöpfung zu setzen. Die Sicherung einer nachhaltigen Energieversorgung auf Basis des gesamten Erneuerbaren Energien-Mix gehört hier zu den Kernaufgaben. Bremsen, die dem Ausbau der Erneuerbaren Energien im Wege stehen, müssen jetzt gelöst werden. Dies gilt gleichermaßen für den Deckel für Photovoltaik wie für flexibilisierte Bioenergie und Offshore-Wind. Und es gilt für Windenergie an Land, die Flächen und Genehmigungen statt pauschaler Abstandsregelungen für den weiteren Ausbau benötigt. Aber auch die Blockaden, die die Sektorenkopplung behindern, müssen dringend beseitigt werden. Im Wärme- und Verkehrssektor hat die Energiewende gerade erst begonnen. Deshalb braucht es auf breiter Front grünes Licht für zukunftsfähige Investitionen und regionale Wertschöpfung.

Jetzt wäre zudem der richtige Zeitpunkt, noch einmal neu über die 40 Milliarden Euro, die für den Ausstieg aus der Kohleverstromung geplant waren, zu sprechen. Mindestens die 4,35 Milliarden Euro umfassenden Stilllegungsprämien wären nun in Investitionsprämien umzuwidmen. Die Gelder dürfen auf keinen Fall über die Unternehmen an Aktionäre und Gesellschafter fließen, sondern müssen angesichts der aktuellen Lage unmittelbar für neue Investitionen nutzbar werden. Statt eines vergoldeten Ausstiegs aus alten Technologien erwarten wir einen starken Einstieg in dezentrale Energienetzwerke.

Die Erneuerbaren bieten im Zusammenspiel der fluktuierenden Quellen Wind und Sonne, sowie der flexibel zuschaltbaren Quellen Biomasse, Wasserkraft und Geothermie dafür alle Chancen. Wie schon in der Finanzkrise stehen sie auch heute als verlässliche Partner für regionale Wertschöpfung bereit. Die Erneuerbare-Energien-Branche bietet an, Bund, Länder und Gemeinden in der Ausgestaltung einer nachhaltigen Energieversorgung zu flankieren, um Investitionen gezielt vor Ort einzusetzen und Bürgerinnen und Bürger in Stadt und Land mit einzubeziehen. Denn die Dezentralität der Erzeugung gewährleistet Akzeptanz, Sicherheit und Zuverlässigkeit. Es braucht jetzt einen mutigen Innovationsdeal für die Zukunft.“

 

Als Dachverband vereint der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) Fachverbände und Landesorganisationen, Unternehmen und Vereine aller Sparten und Anwendungsbereiche der Erneuerbaren Energien in Deutschland. Bei seiner inhaltlichen Arbeit deckt der BEE Themen rund um die Energieerzeugung, die Übertragung über Netz-Infrastrukturen, sowie den Energieverbrauch ab. Der BEE ist als zentrale Plattform aller Akteur:innen der gesamten modernen Energiewirtschaft die wesentliche Anlaufstelle für Politik, Medien und Gesellschaft.

Unser Ziel: 100 Prozent Erneuerbare Energie in den Bereichen Strom, Wärme und Mobilität.

Verwandte Artikel

28.06.2022
Braunkohle Ausgrabung
Keine Investitionen in Technologien des vergangenen Jahrhunderts

Berlin, 28.06.2022. Bei ihrem Treffen im bayerischen Elmau haben die G7-Staaten Vereinbarungen zu fossilen Investitionen aufgeweicht, die in der…

Mehr lesen
24.06.2022
Biogasanlage Wollbrandshausen vor dunkelblauem Himmel
Kohle und Fracking-Gas dürfen nicht der Weisheit letzter Schluss sein

Berlin, 24.06.2022. Verbändegemeinschaft unterstreicht den großen Beitrag von Biogas für die Versorgungssicherheit im kommenden Winter.

Mehr lesen
21.01.2022
Europäische Flaggen umgeben von grünen Ästen mit Gebäuden im Hintergrund
Hochlauf von Erneuerbaren Energien in neuem Strommarkt statt Taxonomie für Atomkraft und Erdgas

Berlin, 21.01.2022. Die Frist zur Stellungnahme zu den Vorschlägen der EU-Kommission bezüglich der EU-Taxonomie und der darin übergangsweise als…

Mehr lesen

Logo des BEE e.V.
Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE)
EUREF-Campus 16
10829 Berlin
Telefon: +49 30 275 8170 0
Telefax: +49 30 275 8170 20
E-Mail: info(at)bee-ev.de

Bundesverband Erneuerbare Energie e.V.

Als Dachverband vereint der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) Fachverbände und Landesorganisationen, Unternehmen und Vereine aller Sparten und Anwendungsbereiche der Erneuerbaren Energien in Deutschland. Bei seiner inhaltlichen Arbeit deckt der BEE Themen rund um die Energieerzeugung, die Übertragung über Netz-Infrastrukturen, sowie den Energieverbrauch ab.

Der BEE ist als zentrale Plattform aller Akteur:innen der gesamten modernen Energiewirtschaft die wesentliche Anlaufstelle für Politik, Medien und Gesellschaft. Unser Ziel: 100 Prozent Erneuerbare Energie in den Bereichen Strom, Wärme und Mobilität.

Cookies