Logo des BEE e.V.

Webseitensuche

Filteroptionen:

Graphen Anzeige mit eingeblendeten Solarzellen im Hintergrund und kleinen Windrädern im Vordergrund
Positionspapier

BEE-Kurzbewertung zum Energiesammelgesetz

12. Dezember 2018

BEE-Kurzbewertung zum Energiesammelgesetz

Das Energiesammelgesetz, in wenigen Wochen im Eilverfahren durch die parlamentarischen Instanzen gebracht, wurde am 30. November 2018 vom Bundestag beschlossen. Die Sonderausschreibungen für Windenergie an Land und Photovoltaikanlagen in Höhe von 4.000 MW in den Jahren 2019 bis 2021 sind ein
wichtiges Signal für die Erneuerbare-Energien-Branche. Eine weitere wichtige Neuerung ist auch die bedarfsgerechte Nachtkennzeichnung für Windkraftanlagen. Windräder sollen künftig nur dann blinken, wenn ein Flugzeug naht.

Auf der anderen Seite lässt das Sammelgesetz wichtige Potenziale für die Energiewende ungenutzt: So wurde die Umsetzung des 65-Prozent-Ziels für Erneuerbare Energien im Jahr 2030 vertagt und es bleibt unklar, wie die Ausbaupfade für Erneuerbare Energien konkret aussehen sollen. Die Koalition verpasst damit die Chance, Planungssicherheit für alle Beteiligten herzustellen und ein klares Zeit- und Mengengerüst für den technologiespezifischen Ausbau der Erneuerbaren Energien vorzusehen. Wichtig ist deshalb, dass die Koalition dies zügig in der angekündigten Arbeitsgruppe sowie in weiteren Schritten nachholt.

Portraitbild von Dr. Matthias Stark
Ansprechpartner*innen

Dr. Matthias Stark
Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE)
Leiter Fachbereich Erneuerbare Energiesysteme


E-Mail an Dr. Matthias Stark schreiben
0151 17123012


weitere Beiträge dieses Autors ansehen

Verwandte Artikel

01.04.2021
Verschiedene grüne Icons aus dem Energiebereich mit einer grafischen Darstellung der Erde vor einer hügeligen Landschaft
BEE-Positionspapier zur zügigen und sicheren Integration steuerbarer Verbrauchseinrichtungen in die Verteilnetze

Im Dezember 2020 übermittelte das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) den Referentenentwurf eines Gesetzes zur zügigen und sicheren…

Mehr lesen
05.03.2021
Stromtrasse vor dunkelblauem Hintergrund und Sonne auf einem nebligen Feld
BEE Stellungnahme zum ersten Entwurf der Übertragungsnetzbetreiber für den Netzentwicklungsplan Strom 2035, Version 2021

Der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) begrüßt die Möglichkeit zur Stellungnahme im Rahmen der Konsultation der Übertragungsnetzbetreiber…

Mehr lesen
23.05.2018
Atomkraftwerk, rauchende Schornsteine
Keine Übertragung von Reststrommengen im Netzausbaugebiet

Berlin, 23.05.2018. Am heutigen Mittwoch will das Bundeskabinett eine Novelle des Atomgesetzes auf den Weg bringen, in der unter anderem die…

Mehr lesen

Logo des BEE e.V.
Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE)
EUREF-Campus 16
10829 Berlin
Telefon: +49 30 275 8170 0
Telefax: +49 30 275 8170 20
E-Mail: info(at)bee-ev.de

Bundesverband Erneuerbare Energie e.V.

Als Dachverband vereint der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) Fachverbände und Landesorganisationen, Unternehmen und Vereine aller Sparten und Anwendungsbereiche der Erneuerbaren Energien in Deutschland. Bei seiner inhaltlichen Arbeit deckt der BEE Themen rund um die Energieerzeugung, die Übertragung über Netz-Infrastrukturen, sowie den Energieverbrauch ab.

Der BEE ist als zentrale Plattform aller Akteur:innen der gesamten modernen Energiewirtschaft die wesentliche Anlaufstelle für Politik, Medien und Gesellschaft. Unser Ziel: 100 Prozent Erneuerbare Energie in den Bereichen Strom, Wärme und Mobilität.

Cookies