Logo des BEE e.V.

Webseitensuche

Filteroptionen:

Graphen Anzeige mit eingeblendeten Solarzellen im Hintergrund und kleinen Windrädern im Vordergrund
Pressemitteilung

BEE-Präsidentin, Dr. Simone Peter, kommentiert Netzgipfel im BMWi

20. September 2018

Berlin, 20.09.2018. „Der BEE befürwortet die Ergebnisse des heutigen Netzgipfels und die Beschleunigung des Netzausbaus. Das Maßnahmenpaket ist geeignet, um den Netzausbau voranzubringen.

Vor allem die verstärkte Professionalisierung des Projektmanagements wird über höhere Qualitätsanforderungen bei den Antragsunterlagen sowie beim Projekt-Controlling zu schnelleren Ergebnissen führen. Die gute und proaktive Einbindung der Länder ist dabei wichtig für die gesamtgesellschaftliche Akzeptanz, die auch für den weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien im Sinne der Klimaschutzziele gebraucht wird. Vorausschauende Planungen, wie der Verbau von Leerrohren, schaffen die Voraussetzung, um die Netze zukünftig schnell und zu moderaten Kosten an veränderte Bedarfssituationen anpassen zu können.

Die Erneuerbaren Energien sind das Fundament einer zukunftsfähigen Energieversorgung, die bereits heute Systemverantwortung übernehmen und gerne bereit sind, dies auch in größerem Umfang zu leisten. Erneuerbare haben sich bereits in das heutige System integriert; in einem von ihnen dominierten Energieversorgungssystem und auch mit der zukünftigen Kopplung der Sektoren Strom, Wärme und Mobilität muss sich nun aber auch das Gesamtsystem an den neuen Gegebenheiten ausrichten. Denn die volatile Erzeugung von Sonnen- und Windenergie erfordert Flexibilität im Energiesystem.“

 

Als Dachverband vereint der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) Fachverbände und Landesorganisationen, Unternehmen und Vereine aller Sparten und Anwendungsbereiche der Erneuerbaren Energien in Deutschland. Bei seiner inhaltlichen Arbeit deckt der BEE Themen rund um die Energieerzeugung, die Übertragung über Netz-Infrastrukturen, sowie den Energieverbrauch ab. Der BEE ist als zentrale Plattform aller Akteur:innen der gesamten modernen Energiewirtschaft die wesentliche Anlaufstelle für Politik, Medien und Gesellschaft.

Unser Ziel: 100 Prozent Erneuerbare Energie in den Bereichen Strom, Wärme und Mobilität.

Verwandte Artikel

29.06.2021
Bäume und Wiese vor weißer Biogasanlage und blauem Himmel
BEE fordert angemessene Rahmenbedingungen für die Förderung von Biomasse in Wärmenetzen

Berlin, 29.06.2021. Das für das zweite Quartal angekündigte Förderprogramm „Bundesförderung effiziente Wärmenetze“ (BEW) soll die Nutzung von…

Mehr lesen
09.08.2019
Strommast-Gerüst Untenansicht mit Blick auf wolkigen Himmel
Wichtige Verbesserung der Bilanzkreistreue durch Bundesnetzagentur

Berlin, 09.08.2019. Der BEE begrüßt den Vorstoß der Bundesnetzagentur, die Bilanzkreistreue zu verbessern. „Es ist wichtig, dass es starke Anreize zur…

Mehr lesen
07.08.2019
Bundesnetzagentur streicht absehbar benötigte Netzprojekte

Berlin, 07.08.2019. „Das Prüfergebnis des Netzentwicklungsplans (NEP) der Übertragungsnetzbetreiber durch die Bundesnetzagentur ist kontraproduktiv…

Mehr lesen

Logo des BEE e.V.
Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE)
EUREF-Campus 16
10829 Berlin
Telefon: +49 30 275 8170 0
Telefax: +49 30 275 8170 20
E-Mail: info(at)bee-ev.de

Bundesverband Erneuerbare Energie e.V.

Als Dachverband vereint der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) Fachverbände und Landesorganisationen, Unternehmen und Vereine aller Sparten und Anwendungsbereiche der Erneuerbaren Energien in Deutschland. Bei seiner inhaltlichen Arbeit deckt der BEE Themen rund um die Energieerzeugung, die Übertragung über Netz-Infrastrukturen, sowie den Energieverbrauch ab.

Der BEE ist als zentrale Plattform aller Akteur:innen der gesamten modernen Energiewirtschaft die wesentliche Anlaufstelle für Politik, Medien und Gesellschaft. Unser Ziel: 100 Prozent Erneuerbare Energie in den Bereichen Strom, Wärme und Mobilität.

Cookies